Autofahrer gerät ins Schleudern

Lesedauer: 2 Min
 Unfall auf der B 463 bei Winterlingen: Die beiden Auto sind derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.
Unfall auf der B 463 bei Winterlingen: Die beiden Auto sind derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (Foto: Mandy Streich)
Schwäbische Zeitung

Einen leicht Verletzten und Sachschaden von rund 15000 Euro hat ein Verkehrsunfall am Montag gegen 7.15 Uhr auf der Bundesstraße 463 gefordert. Der 28-jährige Fahrer eines Mitsubishi hatte die Bundesstraße von Winterlingen kommend befahren und war beim Abbremsen mit seinem Fahrzeug auf der glatten Straße ins Schleudern geraten, teilt die Polizei mit.

Nachdem er zunächst auf den Wagen einer vorausfahrenden 18-jährigen Autofahrerin, die mit ihrem Seat verkehrsbedingt abbremsen musste, geprallt war, kam er auf die Gegenfahrspur, wo er frontal mit dem VW Passat eines entgegenkommenden 56-jährigen Mannes kollidierte. Dieser wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Während das Auto der jungen Frau nur leicht beschädigt wurde, mussten die anderen beiden Fahrzeuge, an denen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand, abgeschleppt werden, teilt die Polizei weiter mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen