Auszubildende verpassen Spielgeräten einenneuen Anstrich

Lesedauer: 3 Min
Neue Farbe für den Spielplatz: Die Auszubildenden haben unter anderem die Boote auf dem Bootshaus-Spielplatz neu lackiert.
Neue Farbe für den Spielplatz: Die Auszubildenden haben unter anderem die Boote auf dem Bootshaus-Spielplatz neu lackiert. (Foto: abu)

Der städtische Spielplatz am Bootshaus bekommt einen Anstrich: Sieben Auszubildende der Landesbank Kreissparkasse sind in dieser Woche von ihrem Arbeitsgeber freigestellt worden, um sich sozial zu engagieren. Jedes Jahr dürfen sich die neuen Auszubildenden ein Projekt für den guten Zweck aussuchen. In diesem Jahr soll die abgeblätterte Farbe der Spielgeräte erneuert werden.

In Zusammenarbeit mit den Malerbetrieben Ruprecht und Mihatsch, die Material und sachkundige Anleitung liefern, schmirgeln die Auszubildenden zunächst die Holzboote sowie die Pfähle des Spielplatzes ab, grundieren sie und versehen sie mit neuer Farbe. Beim Bemalen wird auch Wert auf die kindertauglichkeit gelegt: „Die Farben sind lutsch- und kauecht“, sagt Malermeister Anton Ruprecht augenzwinkernd.

„Der Spielplatz wurde im Zuge der Gartenschau 2013 geschaffen. Die Landesbank Kreissparkasse hat das Patronat für den Spielplatz übernommen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Martin Hahn.

„Wir arbeiten, wie es das Wetter zulässt“, berichtet einer der Auszubildenden. Am Mittwochvormittag ließ das Wetter das Malen kaum zu, dafür ging es am Montag bei sommerlichen Temperaturen voran.

Die angehenden Bankkaufmänner und -frauen, Henry Sauer, Selina Spachtholz, Florian Dreher, Nick Bundschuh, Anastasia Faber, Pascal Engler und Lisa Glöckler, wollen die Malerarbeiten noch diese Woche fertigstellen. Bei der Renovierungsaktion handelt es sich um Teamwork in jedem Sinne: Firma Dreher Bau sorgte für den Zugang zum Stromkosten, den Strom für die Geräte zahlt die Stadt, Sponsoren sind die bereits erwähnten Malerbetriebe und die Utensilien dürfen über Nacht im Restaurant Bootshaus untergestellt werden.

Es ist nicht das erste Projekt dieser Art: In den vergangenen Jahren halfen Auszubildende beispielsweise bei der Flüchtlingsarbeit, beim Blutspenden oder im Tierheim mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen