Scheer: Bürgerliste kann Verstärkung gebrauchen

Lesedauer: 6 Min
Auf der Liste der Bürgerliste für die Kommunalwahl am 26. Mai sind noch Plätze frei. Interessierte können sich melden.
Auf der Liste der Bürgerliste für die Kommunalwahl am 26. Mai sind noch Plätze frei. Interessierte können sich melden. (Foto: Archiv Kuhlmann)

Die Suche nach Kandidaten für den Gemeinderat ist in der Stadt Scheer noch nicht abgeschlossen. Die Liste der Wählervereinigung für Scheer und Heudorf steht zwar bereits und die Namen der Kandidaten wurden im Amtsblatt veröffentlicht, aber die Bürgerliste hofft noch auf weitere Interessierte. „Wer für Scheer etwas bewegen will, sich traut, seine Meinung offen zu sagen, und der sich die Zeit für dieses Ehrenamt nehmen möchte, möge sich melden“, fordert Christoph Auer als Sprecher der Bürgerliste auf. Zeit bleibt noch bis zum 25. März, da findet die Aufstellungsversammlung der Bürgerliste statt.

„Im Vergleich zu diesem Mal war die Kandidatensuche vor zehn und vor fünf Jahren ein Kinderspiel“, sagt Christoph Auer. Die Schwierigkeit sei nicht, Menschen in Scheer und Heudorf zu finden, die er sich gut als Gemeinderäte vorstellen könne. „Da gibt es schon einige“, sagt er. „Aber von vielen habe ich einen Korb bekommen: Den einen passt der Montag als Sitzungstag nicht, andere haben schon so viele andere ehrenamtliche, berufliche und private Verpflichtungen, dass sie den Rat nicht auch noch schaffen.“

Mit etwas Neid schaut Auer deshalb zu den Vertretern der Wählervereinigung für Scheer und Heudorf hinüber. „Die haben ihre Liste voll und die Kandidaten längst veröffentlicht“, sagt er und vermutet, dass die Wählervereinigung um einiges früher mit der Kandidatensuche angefangen hat als seine Liste. „Da sind gute Leute dabei, da würde ich mit allen gern zusammenarbeiten“, erkennt er an.

14 Plätze werden vergeben

14 Räte sitzen im Gemeinderat der Stadt Scheer. Gewählt wird nach unechter Teilortswahl. Zehn Sitze sind für den Kernort Scheer reserviert, vier für Heudorf. Die Wählervereinigung hat zehn Kandidaten für Scheer nominiert (Christian Baumgart, Holger Gewandt, Holger Ils, Andreas Merk, Wibke Schmid, Armin Schokols, Doris Voggel, Matthias Weckere, Harald Will und Stephan Zimmerer). Für Heudorf wurden Liane Hildebrandt, Jochen Rauser und Udo Schulz aufgestellt. Ewald Braig und Erwin Buck, die derzeit im Gemeinderat sitzen, werden nicht mehr kandidieren.

„Bei unserer Liste sieht es momentan noch nicht ganz so rosig aus“, sagt Christoph Auer. Von den aktuellen Räten würde sich neben ihm selbst aus nur Kurt Kühbauch wieder bewerben. Andrea Heim und Frank Lang werden ausscheiden. Für Heudorf sind Reiner Kuchelmeister und Alexander Engenhart mit an Bord. „Ich habe derzeit sieben Kandidaten für Scheer und zwei für Heudorf“, sagt Auer. „Das ist mir eigentlich zu wenig.“ Zwingen könne er natürlich niemanden, aber Interessierte, die bisher noch nicht angesprochen wurden, auffordern, sich zu melden. „Falsche Bescheidenheit ist hier fehl am Platz“, betont er. „Denn wir können nicht jeden Einzelnen auf dem Schirm haben.“

Ausgeglichenes Verhältnis

Auer wünscht sich, mit genauso vielen Kandidaten wie die Wählervereinigung antreten zu können. „Durch die Auszählungsweise bei der unechten Teilortswahl kann es sonst sein, dass vielleicht ein Heudorfer Kandidat von unsere Liste mehr Stimmen als jemand von der anderen Liste bekommt, es aber trotzdem nicht ins Gremium schafft. „Außerdem wäre es schon schön, wenn die Heudorfer zwischen mehr als fünf Kandidaten für vier Plätze wählen könnten“, findet Auer.

Bei der späteren Gremiumsarbeit herrscht in Scheer kein Fraktionszwang. „Jeder vertritt als Einzelpersönlichkeit seine eigene Meinung“, so Auer. „Das ist von allen so gewünscht und sollte dann auch so umgesetzt werden.“ Bedenken, die Abläufe in der Sitzung oder die Zusammenarbeit mit der Verwaltung nicht zu durchschauen, müsse niemand haben. „Wegen Überforderung hat meines Wissens noch kein Gemeinderat aufgehört“, sagt Auer. Vielmehr würden Räte ausscheiden, weil sie andere Verpflichtungen hätten, schon sehr lange dabei gewesen sind oder das Gefühl haben, ihre eigenen Vorstellungen für die Gemeinde nicht durchsetzen zu können.

Einwohner aus Scheer und Heudorf, die sich vorstellen können, für den Gemeinderat zu kandidieren, sind deshalb zur Aufstellungsversammlung für die Bürgerliste eingeladen. Sie findet am Montag, 25. März, um 18.30 Uhr in der Zunftstube in Scheer statt. Interessierte können sich mit Fragen im Vorfeld an Christoph Auer, Telefon 07572/71 12 23 wenden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen