Kinder zaubern Ratatouille und Vanilleeis

Lesedauer: 4 Min
Selbstgekochtes schmeckt den Kindern besonders gut.
Selbstgekochtes schmeckt den Kindern besonders gut. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Gleich zu Beginn der Sommerferien hat der Förderverein Gräfin-Monika-Schule Scheer eine Woche Betreuung für Kinder im Grundschulalter angeboten. Von 7.30 bis 16.30 Uhr werden die Kinder nicht nur betreut, sondern ihnen auch ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Partnern geboten.

Am Montag war Werner Löw vom Naturschutzbund zu Gast. Er erzählte, wie man den Vogel des Jahres - die Feldlerche - besser schützen kann. Danach ging es auf „Insektenjagd" und es fanden sich jede Menge Grashüpfer und Hummeln. Auch ein imposantes Heupferd wurde aufgespürt. Alle Tiere wurden natürlich wieder in die Freiheit entlassen. Auf der nahegelegenen Blumenwiese wurde dann nach verschiedenen Pflanzen gesucht, die es für die Kinder dann zu bestimmen galt.

Am Dienstag ging es mit den Fahrrädern und insgesamt vier Betreuern nach Sigmaringen. Dort stand dann zunächst eine sehr interessante Führung durch das Tierheim auf dem Plan. Obwohl die Kinder keine Tiere mitnehmen durften, waren alle sehr positiv angetan vom Tierheim. Nach einer Mittagspause am Bootshausspielplatz mit Pizza und kalten Getränken ging es nach Gorheim.

Wassertiere unter der Lupe

Im Wassermuseum im alten Wasserwerk konnten sie sehen, welche Lebewesen in einem Bach alle zu finden sind. Anschließend ging es dann, ausgestattet mit Sieben und Behältern, an den Bach um die kleinsten Tierchen darin zu fangen und unter Lupen und Stereomikroskop zu betrachten. Anschließend fuhr die ganze Gruppe dann wieder mit den Rädern zurück nach Scheer, wo die Eltern ihre Kinder in Empfang nehmen konnten.

Auch am Mittwoch ging es spannend weiter: Hubert Jäger vom Deutschen Roten Kreuz stellte Erste-Hilfe-Maßnahmen kindgerecht vor. Er machte den Kindern klar, wie wichtig Teamwork ist und zeigte außerdem wie sie selbst einen Notruf tätigen und Verbände anlegen können. Sogar die stabile Seitenlage konnten die kleinen Kursteilnehmer am Ende sicher anwenden.

Ein Höhepunkt und der am besten besuchte Tag der ersten Woche war sicher auch der Besuch der Brunnenstube in Scheer am Donnerstag. Dabei kam das Leckerste gleich zuerst: Es wurde mit Chefkoch Fabrice Coquelin Vanilleeis hergestellt. Danach ging es an die Vorbereitung des Hauptgangs. Fabrice Coquelin zeigte, wie man ein perfektes Ratatouille schneidet, was die Kinder sogleich umsetzten und schnippelten, was das Zeug hielt. Dazu wurden Spätzle und Piccata zubereitet. Nach der Vorspeise, einem Salatbouquet mit Tomaten, Ei, Pilzen und Croutons ließen sich dann alle das Selbstgekochte schmecken. „Das schmeckt sooooo toll“, konnten sich die kleinen Köche selbst loben. Und dann freuten sich alle auf das Eis. Fabrice Coquelin machte dazu noch Crépes und eine Orangensauce.

Der Freitag war mit einer kleinen Gruppe sehr ruhig. Da die Anmeldungen sehr kurzfristig kamen, war das eigentliche Programm mit dem Bilderbuchkino schon abgesagt worden. Trotzdem verbrachten die Kinder einen lustigen Vormittag am Seepark in Pfullendorf. Am Wasserspielplatz und auch am See durften sie ganz entspannt und nach eigenem Befinden ausleben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen