Im Haus St. Wunibald wird jetzt mehr gespielt

 Meryem Gottschalk-Dikbas, die Leiterin des Hauses St. Wunibald (rechts) nimmt die Spiele entgegen.
Meryem Gottschalk-Dikbas, die Leiterin des Hauses St. Wunibald (rechts) nimmt die Spiele entgegen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mitarbeiter und Bewohner des Pflegeheims St. Wunibald in Scheer haben sich über ein Spiele-Paket, das sie von einer Angehörigen geschenkt bekommen haben, sehr gefreut. „Frau Kugler arbeitet bei Ravensburger und hat dort an einem Mitarbeiter-Gewinnspiel teilgenommen“, erzählt Meryem Gottschalk-Dikbas, die Leiterin des Hauses St. Wunibald. Das Gewinnspiel habe sich an Mitarbeiter gerichtet, die einen Angehörigen in einer sozialen Einrichtung haben. „Frau Kugler hat gewonnen und uns ein Paket mit vielen verschiedenen Spielen gebracht, über das wir uns sehr gefreut haben.“ Für jeden Bewohner sei da etwas dabei.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

In Tannheim soll eine Zusammenkunft für ein größeres Coronageschehen gesorgt haben. Dazu sagen will aber niemand etwas.

Corona-Ausbruch und viele Infizierte: Das große Schweigen von Tannheim

Wie kam es zu der zwischenzeitlich hohen Zahl der Infizierten in VS und Umgebung? Bei der Suche nach einer Antwort stößt man zunächst auf einen mutmaßlichen größeren Corona-Ausbruch in einem VS-Stadtteil, dann auf viele Hürden bei der Wahrheitsfindung – und nicht zuletzt auf großes Schweigen.

Die Corona-Zahlen in Villingen-Schwenningen sind seit Wochen hoch, bundesweit war der Schwarzwald-Baar-Kreis mit dem Infektionsgeschehen zeitweise sogar an siebter Stelle.

Corona-Regeln in Gaststätten

Corona-Newsblog: Dehoga-Chef klagt über holprige Wiedereröffnung der Gastronomie

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 32.000 (478.496 Gesamt - ca. 436.800 Genesene - 9.703 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.703 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 101,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 212.000 (3.598.

Mehr Themen