Zwei Verletzte nach Unfall zwischen Spöck und Denkingen

 Zwischen Spöck und Denkingen gab es einen Unfall mit zwei Verletzten.
Zwischen Spöck und Denkingen gab es einen Unfall mit zwei Verletzten. (Foto: Stefan Puchner/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Spöck und Denkingen hat am Dienstagmittag zwei Verletzte gefordert. Das teilt die Polizei in einer Meldung mit. Eine 25 Jahre alte Audi-Fahrerin, die in Richtung Denkingen unterwegs war, erkannte zu spät, dass ein vorausfahrender Opel bremste und dessen 74-jährige Lenkerin nach Ochsenbach abbiegen wollte.

Durch den wuchtigen Aufprall der beiden Fahrzeuge verletzten sich die Verursacherin und ihre 22 Jahre alte Beifahrerin leicht. Zwei Kleinkinder im Wagen sowie die Opelfahrerin blieben glücklicherweise unverletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden von insgesamt mehr als 25 000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Zur Unterstützung der Maßnahmen war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz.

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

. 17/04/2021. Windsor , United Kingdom. Funeral of Prince Philip, The Duke of Edinburgh, at Windsor Castle. PUBLICATION

Gäste, Leichenwagen, Ruhestätte: So läuft die Beisetzung von Prinz Philip

Das Vereinigte Königreich nimmt Abschied von Prinz Philip. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. wird am Samstagnachmittag (ab 15.40 Uhr MESZ) in einer Zeremonie auf dem königlichen Schloss Windsor nahe London beigesetzt.

Wegen der Corona-Regeln nehmen nur 30 Gäste an der Trauerfeier teil, allesamt Familienmitglieder. Sie müssen die Abstandsregeln befolgen und Masken tragen. Der Prinzgemahl war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben.

Immer wieder Streitthema: Masken an Schulen. Ein Ulmer Lehrer und eine Waldorfschule streiten sich nun vor Gericht.

Prozess: Waldorf-Lehrer verweigert Maske

Endet diese Pädagogen-Ära im Zwist? 30 Jahre unterrichtete Fritz P. (Name geändert) an der Ulmer Waldorfschule in der Römerstraße. Bis ihm die Schule inmitten der Pandemie kündigte. Grund: Der Lehrer weigerte sich, Maske zu tragen, legte auch ein Attest vor. Nun wird der Fall vor dem Ulmer Arbeitsgerichts verhandelt.

Eine bewährte Zusammenarbeit Wie andere Schulen auch, hat das Coronavirus die Waldorfschule in der Römerstraße (es gibt zwei Waldorfschulen in Ulm) wie aus heiterem Himmel getroffen.

Mehr Themen