Wanderungen führen an den See, zum Biotop und zum Naturdenkmal

Lesedauer: 4 Min
Bei Ludwigshafen gibt es für Wanderer schöne Ausblicke auf den Bodensee.
Bei Ludwigshafen gibt es für Wanderer schöne Ausblicke auf den Bodensee. (Foto: Radulescu/nh)
Schwäbische Zeitung

Die Termine für die Mittwochs-Wanderungen im September stehen fest. Dabei ist der Treffpunkt jeweils um 14 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf, außer es werden andere Angaben gemacht. Von dort aus geht es in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt.

Am Mittwoch, 5. September, geht es auf Einladung de Deutschen Albvereins (DAV) zu einer knapp 13 Kilometer langen Wanderung. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Waldstadion. Von dort geht es zur Kapelle in Wattenreute und weiter über Svlvenstahl, Denkingen, durch den Falkenwald nach Brunnhausen. Einkehr ist im Reiterstüble. Vesper sollten die Wanderfreunde selbst mitbringen. Die Rückkehr in Pfullendorf ist für 15 Uhr geplant. Die Fahrkosten betragen vier Euro. Die Begleitung ist Charlotte Zoller.

Am 12. September geht es zum Naturdenkmal Felsentäle. Die Teilnehmer wandern ab Menningen zum wildromantischen Felsentäle. Es ist ein Kalkriff des Weißen Jura und entstand vor rund 140 Millionen Jahren im Jurameer. Einige Abstecher bieten immer wieder Gelegenheit für einen Abstieg zu den Felsentoren und Höhlen im Schluchtgrund (nur bei trockener Witterung). Der Fahrkostenanteil beträgt 3,50 Euro. Begleitung: Sandra Häusler.

Am 19. September geht es von Ludwigshafen nach Bodman – bei trockener Witterung. Die Teilnehmer wandern vom Campingplatz Ludwigshafen am See-Ende nach Bodman. Fahrkostenanteil beträgt für die rund 50 Kilometer fünf Euro. Begleitung: Charlotte Zoller.

Am 26. September ist der Saisonabschluss mit dem Sielmann-Biotop Billafingen als Ziel. Der knapp fünf Kilometer lange Naturlehrpfad ist eine Besonderheit für die ganze Region. Seine Wurzeln gehen schon auf das Jahr 1970 zurück, entstanden aus der Stiftung des Naturfilmers Heinz Sielmann. Ein aussichtsreicher Weg auf das Billafinger Täle führt in das Biotop, bei dem Vogel- und Pflanzenarten bewundert werden können. Der Fahrkostenanteil beträgt 3,50 Euro. Begleitung: Hans und Anne Greulich.

Ort und Termin der Saisonabschluss-Hockete im Oktober werden noch bekannt gegeben. Änderungen im Programm sind vorbehalten. Weitere Aktivitäten der „Ferienregion Nördlicher Bodensee“ gibt es im Freizeitprogramm, erhältlich in der Tourist-Information oder bei den jeweiligen Gemeinden.

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Stadt Pfullendorf, die Gemeinden der Ferienregion Nördlicher Bodensee sowie die Tourenführer/Innen können keinerlei Haftung für Unfälle oder Schäden irgendwelcher Art übernehmen. Mit der Teilnahme wird diese Haftungsklausel anerkannt. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos. Bei Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt wird um eine Fahrtkostenbeteiligung gebeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen