Socken bringen 2000 Euro für Schulprojekte ein

Lesedauer: 2 Min
Beate Halmer, Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule Wald, übergibt die Spende in Höhe von 2000 Euro an Jacqueline Halmer und
Beate Halmer, Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule Wald, übergibt die Spende in Höhe von 2000 Euro an Jacqueline Halmer und (Foto: Anthia Schmitt)

Seit Langem unterstützt der Förderverein der Grundschule Wald die Schule bei unterschiedlichen Aktivitäten: mit aktiver Hilfe, wenn es um Veranstaltungen geht, aber vor allem mit Geld, wenn Theaterbesuche, Autorenlesungen und Ausflüge geplant sind oder es gilt, besondere Wünsche zu erfüllen, für die das Schulbudget nicht reicht. Jetzt hat der Elternbeirat umgekehrt den Entschluss gefasst, dem Förderverein etwas Gutes zu tun.

Die Schüler und Eltern aller Klassen beteiligten sich an der in Bad Saulgau initiierten Aktion „Sox and Box“ und verkauften im Verwandten-, Nachbarn- und Freundeskreis jede Menge Socken, die die Mitarbeiter der Oberschwäbischen Werkstätten für Behinderte (OWB) in schicke Kartons verpackt haben.

2656 Euro kamen bei dieser Aktion zusammen. 656 Euro wanderten in die Klassenkassen, 2000 Euro waren für den Förderverein bestimmt. Bei einer Feierstunde mit der ganzen Schulgemeinschaft übergab die Elternbeiratsvorsitzende Beate Halmer den Scheck an die Fördervereinsvorsitzende Jacqueline Halmer. Diese war sichtlich gerührt angesichts des großen Engagements – und hat auch schon eine Verwendung für einen Teil des Geldes: Wenn in dieser Woche in der Schule das Theaterstück „Der Bücherwurm“ aufgeführt wird, übernimmt der Förderverein einen Teil der Kosten. Für die Bundesjugendspiele stellte Halmer eine „erfrischende Überraschung“ für alle Kinder in Aussicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen