Rea-Garvey-Konzert geht nach Bellenberg

Lesedauer: 2 Min
 Knapp verpasst: Die Gaststätte „Traube“ in Bellenberg gewinnt das Radio-7-Gaststuben-Konzert mit Rea Garvey. „Zum Hackl Schors
Knapp verpasst: Die Gaststätte „Traube“ in Bellenberg gewinnt das Radio-7-Gaststuben-Konzert mit Rea Garvey. „Zum Hackl Schorsch“ in Illmensee landet auf dem dritten von sieben Plätzen. (Foto: Uli Deck/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Gaststätte „Traube“ in Bellenberg hat das Radio-7-Gaststuben-Konzert mit Rea Garvey am Donnerstag, 11. Oktober, gewonnen. Die Kneipe „Zum Hackl Schorsch“ in Illmensee landete auf dem dritten von sieben Plätzen.

Eine Woche lang hatten die Fans von Rea Garvey Zeit, im Internet für die Location für das Gaststuben-Konzert abzustimmen. Bis zuletzt lieferten sich die Top 3 ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hatte die „Traube“ in Bellenberg die Nase vorn (21,1 Prozent der Stimmen), gefolgt vom „Riffelhof“ in Burgrieden (17,6 Prozent) und „Zum Hackl Schorsch“ in Illmensee (17,3 Prozent). Mit relativ deutlichem Abstand folgten Gaststätten in Bavendorf, Bopfingen, Stockach und Brigachtal.

Enttäuscht sei er angesichts des guten Ergebnisses nicht, sagte „Hackl Schorsch“-Wirt Georg Wetzel der „Schwäbischen Zeitung“ am Dienstagmorgen. Die Resonanz auf seine Bewerbung für das Konzert sei überwältigend gewesen. „Die anderen Gaststätten hatten möglicherweise einfach ein größeres Einzugsgebiet“, sagte er. Wetzel kennt Rea Garvey noch von Früher: Vor 20 Jahren, vor seinem Durchbruch als Musiker und Sänger, hatte der gebürtige Ire für einige Monate selbst in Illmensee gelebt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen