Polizei sucht vermummte Schläger

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei fahndet nach drei Schlägern.
Die Polizei fahndet nach drei Schlägern. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen drei unbekannte Männer, die am späten Donnerstagabend kurz vor 23 Uhr auf einen 20-Jährigen in der Straße Kogenäcker eingeschlagen und diesen mit Tierabwehrspray besprüht haben. Wie der junge Mann schilderte, haben die drei Unbekannten, die mit Sturmhauben maskiert waren, zunächst an der Wohnungstür geklingelt. Als er geöffnet habe, sei er sofort mit dem Tierabwehrspray besprüht worden. Er habe noch versucht, das Eindringen in die Wohnung zu verhindern, sei aber zurückgedrängt und geschlagen worden. Nachdem es dem 20-Jährigen gelang, aus der Wohnung zu entkommen und um Hilfe zu rufen, flüchtete das Trio über den Garten in ein nahe gelegenes Waldstück. Laut dem Geschädigten, der leicht verletzt wurde, sind die drei Täter 1,75 bis 1,80 Meter groß, einer trug eine graue Sportjacke, ein anderer einen dunkeln Kapuzenpullover. Alle waren mit langen dunklen Hosen bekleidet und mit Sturmhauben maskiert, teilt die Polizei mit. Personen, denen zur fraglichen Zeit Verdächtige aufgefallen sind oder die sonst Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Pfullendorf, Telefon 07552/201 60, in Verbindung zu setzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen