Podcast: Was die Landwirtin des Jahres über Bio, Traditionen und Lebensmittel denkt

Lesedauer: 4 Min
Digitalredakteurin

Sie ist die erste Landwirtin des Jahres - bisher haben ausschließlich Männer diesen Titel bekommen. Linda Kelly aus Herdwangen im Landkreis Sigmaringen hat beim Ceres-Award zuerst den Sieg in der Kategorie "Unternehmerinnen" und anschließend den Gesamtsieg errungen. 

Im Podcast erzählt die 36-Jährige von ihrer Entscheidung, mit Süßlupinen-Produkten ein weiteres Standbein zur Biolandwirtschaft aufzubauen, wie sie mit ihren Eltern und ihrem Mann gemeinsam den Hof betreibt und wie sich die Landwirtschaft wandelt.

Dabei geht es auch um die Herausforderung, ein traditionell gewachsenes Rollenbild in der Landwirtschaft zu verändern. Sie spricht über die Herausforderungen der Branche, wie sie es geschafft hat, aus einem unbekannten Produkt ein Standbein aufzubauen, das mehr Umsatz generiert als der Verkauf von Bio-Heu für Pferde und wie es war, als gestandene Landwirtin nochmal zur Schule zu gehen. 

Was sind Podcasts - und wie funktionieren sie?

Podcasts sind Audioformate von Schwäbische.de. Redakteure und Medienmacher sprechen miteinander und mit Gästen über verschiedene Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport. Man kann sie jederzeit und überall kostenlos anhören. Wie das funktioniert, hat Schwäbische.de in einem Video erklärt:

Podcasts hören - so einfach geht's
Podcasts sind Audioformate, in denen Redakteure und Medienmacher von Schwäbische.de miteinander oder mit Gästen über Politik, Gesellschaft, Fußball und Psychologie sprechen. Wie man die kostenlosen Formate aufs Handy bekommt und überall hin mitnehmen kann, zeigt unser Video.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen