Kletterführer berichtet von seinen Abenteuern in Peru

Lesedauer: 2 Min

 In den Bergen von Peru erlebt Martin Hensler so einiges.
In den Bergen von Peru erlebt Martin Hensler so einiges. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die DAV-Sektion Pfullendorf lädt für Montag, 12. November, um 20 Uhr ins Geberit-Informationszentrum zu einem Lichtbildervortrag von Hochtouren- und Kletterführer Martin Hensler ein. Hensler begab sich in einer kleinen Gruppe von Bergsteigern auf Expedition in die peruanischen Anden.

Der Huascaran ist mit 6768 Metern Perus höchster Berg und der Alpamayo (5947 Meter) wegen seiner Formschönheit und den anspruchsvollen Routen für viele Bergsteiger der „Berg der Berge“. Von ihnen wurde auch Martin Hensler magisch angezogen. In Lima, der Hauptstadt von Peru, traf das Team zusammen: drei Deutsche, eine Österreicherin und eine Schweizerin. Begeistert war die Gruppe von Land und Leuten, ihrer Kultur und ihrem täglichen Leben. Vor allem aber faszinierte sie die Landschaft, die sich während des Aufstiegs fortlaufend änderte. Von allen Erlebnissen und Eindrücken im Auf- und Abstieg zu den Gipfeln berichtet Martin Hensler in seinem Vortrag mit Bildern und Videosequenzen. Die Bevölkerung ist eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen