Eva Barsch und Judith Schimanowski spielen Kammermusik in der Kirche Maria Schray

Lesedauer: 4 Min
Als „Juvat-Ensemble“ spielen Eva Barsch (links) und Judith Schimanowski in Pfullendorf.
Als „Juvat-Ensemble“ spielen Eva Barsch (links) und Judith Schimanowski in Pfullendorf. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Pfullendorf (sz) - Das Juvat-Ensemble aus Reutlingen mit Eva Barsch an der Violine und Judith Schimanowski am Violoncello tritt am Sonntag, 15. September, um 18 Uhr mit einem Kammermusikprogramm in der Wallfahrtskirche Maria Schray in Pfullendorf auf. Die beiden Frauen spielen Werke von Franz Anton Hoffmeister und Reinhold Glière sowie eine Passacaglia über ein Thema von Georg Friedrich Händel des Geigers und Komponisten Johan Halvorsen. Virtuoser Schlusspunkt des Programms werden die Variations brillantes sur „God save the King“ von Adrien-François Servais und Joseph Ghys sein.

Für ihr Duo mit Violine und Violoncello haben Eva Barsch und Judith Schimanowski einige hochvirtuose Werke komponiert, darunter die genannten Variationen zu Ehren König Georgs von England. Des Weiteren musizieren die beiden Solistinnen zusammen mit Dina Trost an der Orgel die Fantasia in g-Moll von Johann Ludwig Krebs. Die Choralbearbeitungen „Herr Jesu Christ, dich zu uns wend“ von Johann Ludwig Krebs sowie „Nun danket alle Gott“ von Justin Heinrich Knecht ergänzen das Programm. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Judith Schimanowski hat Violoncello an der Musikhochschule Saarbrücken studiert und bildete sich auch kammermusikalisch und im Bereich der zeitgenössischen Musik stetig weiter. Sie war Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und unternahm mit diesem Orchester zahlreiche Tourneen im In- und Ausland. Nach Praktika bei den Stuttgarter Philharmonikern und am Staatstheater Saarbrücken entschied sie sich, den pädagogischen und freiberuflichen Weg zu gehen. Heute lebt sie in Limburg an der Lahn, wo sie an der Kreismusikschule unterrichtet und in verschiedenen Ensembles als Kammermusikerin tätig ist.

Eva Barsch studierte Violine an den Musikhochschulen Winterthur, Lübeck und Klagenfurt. Außerdem bildete sie sich in historischer Aufführungspraxis und im Kulturmanagement fort. Nach festen Engagements als Geigerin bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und am Stadttheater Pforzheim lebt sie heute in Tübingen, von wo aus sie Violine und Viola unterrichtet. Weltweit tritt sie sowohl als Solistin als auch als Mitglied diverser Orchester und Kammermusikensembles auf. Dabei ist sie nicht nur im weiten Feld der Klassik, sondern auch im Cross-over-Bereich zu Hause.

Das Juvat-Ensemble haben Eva Barsch und Judith Schimanowski im vergangenen Jahr gegründet. Mit ihrem breiten Repertoire durch verschiedene Epochen und Genres geben die Musikerinnen Konzerte und treten darüber hinaus bei Feiern und Veranstaltungen auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen