Emanuel Abanto spielt die E-Gitarre

Lesedauer: 4 Min
 Die junge Philharmonie Oberschwaben gibt ein Konzert mit E-Gitarrensolo.
Die junge Philharmonie Oberschwaben gibt ein Konzert mit E-Gitarrensolo. (Foto: Archiv: Frank Müller)
Schwäbische Zeitung

Emanuel Abanto aus Pfullendorf springt kurzfristig bei der Jungen Philharmonie Oberschwaben als E-Gitarrist für das Konzert am Donnerstag, 3. Oktober, um 19 Uhr in der Stadthalle Pfullendorfein.

Alexander Krampes Komposition „Passegiatta für E-Gitarre und Orchester“ steht auf dem Programm. Die Auftragsproduktion für die Junge Philharmonie Oberschwaben war von Alexander Krampe extra für den E-Gitarristen Bernd Hess komponiert worden. Das Können von Hess setzte Krampe voraus und das ungewöhnliche Projekt von klassischem Orchester und moderner E-Gitarre war für die Herbstkonzerte der Jungen Philharmonie gesetzt.

Bernd Hess erkrankte kurzfristig und es musste Ersatz gefunden werden. Ein junger Gitarrist aus Pfullendorf, Emanuel Abanto, der durch seinen Vater die Liebe zur Musik kennen lernte und das Hobby zum Beruf machte, erfuhr zufällig von dem Projekt und meldete sich beim Leiter der Jungen Philharmonie Oberschwaben, Alban Beikircher.

Der 26-jährige Student von der Pop-Akademie Mannheim hatte gerade einmal drei Tage Zeit, sich in Alexander Krampes Komposition einzuarbeiten und hatte einen Tag Zeit, mit dem Orchester zu üben. Eine gewaltige Herausforderung, zumal der junge Gitarrist noch nie mit einem klassischem Orchester zusammengearbeitet hat.

Alle Beteiligten sprachen von einem Wunder: Emanuel Abanto kann die Konzerttermine, trotz eigener Bandtermine und Vorbereitungen auf das Wintersemester in Mannheim, wahrnehmen, die Qualität und das Können des Pfullendorfers überzeugten Alban Beikircher, der diese Auftragsproduktion unbedingt spielen wollte.

Die ersten beiden Konzerte der Herbsttournee in Bad Saulgau und Markdorf waren ein voller Erfolg. Die Harmonie des Orchesters mit dem Gitarristen war eindrucksvoll und begeisterte.

Zunächst zeigte Emanuel Abantos Vater, (Gitarren-Lehrer an der Musikschule Mengen), ihm die ersten Griffe auf der Gitarre. Anschließend begann er autodidaktisch, die unterschiedlichsten Musik-Stile zu entdecken.

So gelang es ihm 2011 bei dem Wettbewerb „Jugend musiziert“ landesweit den 1. Preis und bundesweit den 2. Preis für die Kategorie „Pop-Gitarre“ zu erhalten. Von 2014 bis 2016 besuchte er die Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl, seit 2016 studiert er an der Pop Akademie Baden-Württemberg in Mannheim. Sein Interesse an verschiedensten Musik-Stilen spiegelt sich in seinen unterschiedlichen Projekten wieder. So spielt er neben seinen diversen Bands auch in Musical-Produktionen mit und war bereits international auf Tour.

In der Region Bodensee und Pfullendorf ist er vor allem mit dem Gitarren-Duo „Feranto“ (mit Fabian Erath) und der Gruppe „Los Caminantes“ (bestehend aus seiner Familie) aktiv.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen