Der Geburtstagsknaller startet: „Knapp ein Jahr“ wird 40

Lesedauer: 4 Min

Dieter Maier (links) und Josh Pathel sind die Urgesteine von „Knapp ein Jahr“. Sie stehen zum 40. Geburtstag für zusammen 51 Ja
Dieter Maier (links) und Josh Pathel sind die Urgesteine von „Knapp ein Jahr“. Sie stehen zum 40. Geburtstag für zusammen 51 Ja (Foto: Ingo Selle)
Schwäbische Zeitung
Ingo Selle

Als „Warm Up“ für das große Geburtstagsfeuerwerk der heimischen Country-Kultband „Knapp ein Jahr“ war eigentlich der vergangene Freitag vorgesehen. Schneidender Wind, durchmischt mit Regenschauern und Temperaturen im – gefühlten – einstelligen Bereich haben das von den Fans so sehnlich erwartete Open Air am Illmensee im Vorfeld kurzfristig platzen lassen.

„Das können wir unserem Publikum nicht zumuten“, grämen sich die beiden Vollblutmusiker Dieter Maier (seit 29 Jahren dabei) und Josh Pathel (22 Bandjahre am Bass) am Sonntag über die Absage im SZ-Gespräch.

Immerhin reicht die Band-Breite der Fans von sieben bis geschätzten 77 Jahren plus X. Die Jubiläumsparty ist dafür – wetterunabhängig – für den 15. November in der Denkinger Andelsbachhalle fest gebucht. Das Illmensee-Open-Air soll stattfinden, wenn 2015 in der Drei-Seen-Gemeinde wieder mildere Temperaturen herrschen.

„Knapp ein Jahr“, unter diesem Marken-Slogan hatte die Amateurband vor 40 Jahren in der Haslachmühle in die Saiten und Tasten gegriffen, nicht nur den Countrysound im Ohr, sondern auch ganz unterschiedliche Ausbildungs- und Berufsziele im Blick. „Natürlich haben unsere Gründerväter der Generation von Blowing in the Wind angehört“, so die beiden Urgesteine Maier und Pathel. Das Credo der Band, und damit garantiert auch ein Markstein ihres Dauererfolges in der Country-Nische, beruht aber darin, dass – bei allem Wechsel im Line-Up – stets das Alte bewahrt wird und dem Neuen musikalisch (in Grenzen) Raum gegeben werden kann.

1400 Konzerte in 40 Jahren

Nach rund 1400 Konzerten in 40 Jahren liegt heute die Auftrittsquote immer noch bei rund 30 Gigs im Jahr. Meistgespielter Dauerbrenner in diesen vier Jahrzehnten, darin sind sich Dieter und Josh einig, ist immer noch der „Orange Blossom Special“. Wobei neuen Countryrichtungen durchaus Raum gegeben wird: „Jeder von uns fünf Musikern bringt seinen eigenen Stil mit ein“, so Dieter Maier. „Das Feuer der Begeisterung wird weitergegeben, das kann auch unser Publikum, egal welchen Alters, nachvollziehen.“ Aktuell besteht die Band außer Dieter Maier (59 Jahre, Sozialtherapeut, Gesang, Gitarren, Akkordeon, Keyboard) und Josh Pathel (48, technischer Redakteur, Gesang und Bass) aus Peter Witzig (zirka 30 Lebenslenze, Musiklehrer, Keyboard, Saxofon, Gesang, Gitarren), André Streich (30, Musiklehrer, Drums, Percussion) und Gabriel „Gab“ Bukarz (28, Musiker, Geigenbauer, Geiger, Mandoline, Gesang) für den unlängst ausgeschiedenen „Teufelsgeiger“ Wolfgang Seiderer.

Viel mehr als nur einen attraktiven Rahmen bei Auftritten von „Knapp ein Jahr“ bieten Susi’s Devil-Dancers, die aus dem Programm der Konzerte nicht mehr wegzudenken sind.

Square- und Linedance gehören beim Auftritt von Knapp ein Jahr einfach mit dazu und sind weit mehr als nur ein Gag im Gig unter dem Motto: „Ich hab die Haare schön“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen