Betrunkener droht mit zwei Bomben

Lesedauer: 1 Min
 Der 38-Jährige wird betrunken angetroffen.
Der 38-Jährige wird betrunken angetroffen. (Foto: Dpa)
Schwäbische Zeitung

Weil ein Mann der Polizei mitteilte zwei Bomben versteckt zu haben, kam es am Mittwoch zu einem Polizeieinsatz. Gegen 12 Uhr meldete sich ein 38-jähriger Mann per Telefon bei der Polizei und erklärte, dass er zwei Bomben an zwei ebenfalls benannten Örtlichkeiten versteckt habe. Polizeibeamte konnten den stark betrunkenen Anrufer nach den Telefonat in seiner Wohnung antreffen. Er gab hier völlig unschlüssige Informationen bezüglich des Verstecks der Bomben an. Trotz der mutmaßlich unwahren Behauptungen des 38-Jährigen wurden die angegebenen Orte von den Beamten überprüft. Dabei konnte nichts gefunden werden. Da sich der 38-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er mit dem Rettungswagen in eine Fachklinik gebracht.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen