„Aufspielen beim Wirt“ sorgt für ein volles Haus

Lesedauer: 1 Min
Auch bei der dritten Auflage von „Aufspielen beim Wirt“ ist das Gasthaus Lamm voll besetzt.
Auch bei der dritten Auflage von „Aufspielen beim Wirt“ ist das Gasthaus Lamm voll besetzt. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Zahlreiche Musiker haben sich an der dritten Auflage von „Aufspielen beim Wirt“ im Gasthaus Lamm beteiligt.

Abwechselnd spielten Mitglieder der Stadtmusik, die zum Teil aus Stuttgart angereiste Kaisers Hausband und die Bittelschießer Volkstanzmusikgruppe „Gradwägeholzguat“. Neu willkommen geheißen wurden zwei Trompeter aus Sauldorf. Außerdem bildeten sich von selbst kleinere Formationen, die bisher noch nie zusammen aufgetreten waren. So wurde Akkordeonspieler Alfons Riester spontan von Dominik Hönig an der Tuba und Gerhard Schilling am Schlagzeug begleitet. Als Gage gab’s vom Wirt ein Getränk und ein Essen. Das nächste „Aufspielen beim Wirt“ ist für den 19. November geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen