96-jähriger fährt gegen Steine und Pfosten

Lesedauer: 1 Min
 Ein 96-Jähriger Mann hat in Pfullendorf einen Schaden von rund 2000 Euro an seinem eigenen Auto verursacht.
Ein 96-Jähriger Mann hat in Pfullendorf einen Schaden von rund 2000 Euro an seinem eigenen Auto verursacht. (Foto: Stephan Jansen/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 96-jähriger Mann hat auf der Suche nach einem Parkplatz einen Schaden von rund 2000 Euro an seinem eigenen Auto verursacht. Laut Polizei fuhr er gegen 15.30 Uhr auf der Straße „Am Stadtweiher“ in Pfullendorf. Am Ende der Sackgasse wollte er laut Polizeibericht sein Fahrzeug wenden. Dabei stieß er zunächst gegen zwei große Steine und anschließend gegen einen Absperrpfosten. Laut Zeugenaussage habe der Autofahrer zunächst nicht gemerkt, dass er gegen die Steine fuhr. Beamte des Polizeipostens Pfullendorf konnten den Mann später an seiner Wohnanschrift antreffen. Das Auto wurde bei dem Wendemanöver sichtbar beschädigt. Die Polizei unterrichtete die Führerscheinstelle, die gegebenenfalls weitere Maßnahmen einleiten wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen