Wolfgang Pfeiffer im Amt bestätigt

Lesedauer: 4 Min
 Christoph Schulz (links) und Wolfgang Pfeiffer (Zweiter von links) mit dem neuen Tafertsweiler Ortschaftsratsgremium.
Christoph Schulz (links) und Wolfgang Pfeiffer (Zweiter von links) mit dem neuen Tafertsweiler Ortschaftsratsgremium. (Foto: Christoph Klawitter)
Christoph Klawitter

Wolfgang Pfeiffer bleibt Ortsvorsteher von Tafertsweiler. In ihrer konstituierenden Sitzung am Dienstag haben die Ortschaftsräte ihn einstimmig wiedergewählt. Bürgermeister Christoph Schulz verpflichtete die Ortschaftsräte per Handschlag.

Für 30-jährige Mitgliedschaft im Ortschaftsrat ehrte Schulz den stellvertretenden Ortsvorsteher Jürgen Spachtholz, der weiterhin im Gremium dabei ist. Das neue Ortschaftsratsgremium setzt sich aus Jürgen Spachtholz, Wolfgang Pfeiffer, Armin Lutz, Franz Kerle, Lars Keitel und Andreas Rist zusammen, wobei letztere zwei neu im Gremium sind. Als Ortsvorsteher wiedergewählt wurde Wolfgang Pfeiffer, Stellvertreter bleibt Jürgen Spachtholz, Protokollführer ist Lars Keitel.

Pfeiffer blickte in der Sitzung auf die vergangenen fünf Jahre zurück. Ein wichtiges Thema war der geplante Bau von Windkraftanlagen. „Es hat viele Einwände gegeben“, erinnerte sich Pfeiffer. Die Firma Ostwind habe das Projekt nun erst einmal zurückgestellt. „Ich denke, da muss man sehen was da Neues noch auf uns zukommt“, hält Pfeiffer das Thema für noch nicht abgeschlossen.

Während von 2014 bis 2019 insgesamt 13 Bauanträge für Wohnhäuser eingingen, waren es in der Ortschaftsratsperiode davor noch 22 Anträge. Das liege auch daran, dass man in Tafertsweiler und den dazugehörigen Ortschaften nicht so viel Platz habe, bemerkte Pfeiffer. Trotzdem habe man Ortsansässigen, die in Tafertsweiler bauen wollten, auch etwas anbieten können. Manchmal müssten Ortschaftsräte auch Entscheidungen treffen, die sich nachteilig auf Einzelne auswirken, sagte Pfeiffer. „Es ist nicht immer ganz einfach“, fand er. Fortschritte gab es in der Versorgung mit schnellerem Internet. „2018 konnte Bachhaupten mit Breitband, also Glasfaser, versorgt werden“, berichtete Pfeiffer.

Thomas Binder verlässt nach 25 Jahren im Ortschaftsrat das Gremium, Andrea Rauch hört nach zehn Jahren auf. Bürgermeister Christoph Schulz verabschiedete beide ausscheidenden Ortschaftsräte und überreichte jeweils eine Urkunde samt einem Foto vom Rathaus Ostrach als Geschenk. Über beide sprach er ehrende Worte. Thomas Binder habe lange Jahre Verantwortung als Ortschaftsrat getragen, außerdem habe er sich im kirchlichen Bereich engagiert. Andrea Rauch wiederum habe sich neben dem Ortschaftsrat auch bei Festen im Dorf engagiert.

Bürgermeister Christoph Schulz berichtete, dass Tafertsweiler derzeit insgesamt 304 Einwohner habe. Auf den Hauptort Tafertsweiler entfallen demnach 167 Einwohner, auf Bachhaupten 74, auf Eschendorf 25, auf Gunzenhausen 20 und schließlich auf Wirnsweiler 18 Einwohner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen