Opel überschlägt sich nach Kollision mit Sattelzug

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei wurde zu einem Unfall gerufen, der sich auf der L 280 ereignete.
Die Polizei wurde zu einem Unfall gerufen, der sich auf der L 280 ereignete. (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Zwischen Denkingen und Ostrach ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Sattelzug einen Opel von der Fahrbahn schob, der sich dabei überschlug. Wie die Polizei weiterhin mitteilt, stieg die völlig schockierte 41-Jährige am Donnerstagmittag nach einem Überschlag aus ihrem Auto und wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich wie folgt: Gegen 13.30 Uhr fuhr ein Sattelzug auf der Kreisstraße von Pfullendorf in Richtung Waldbeuren. An der Kreuzung mit der Landesstraße 280 missachtete er die Vorfahrt der aus Richtung Ostrach kommenden Opelfahrerin. In der Folge schob es den Opel auf die Gegenfahrbahn. Die 41-Jährige lenkte dagegen, kam dabei aber auf das Bankett, wo sich ihr Wagen überschlug. Ihr Auto blieb auf der Fahrerseite liegen. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Auf rund 6000 Euro wird der Schaden am Sattelzug geschätzt.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen