Besucher bestaunen 320 Tiere der Züchter

Lesedauer: 3 Min
 Ostrachtalband und Ehrenpreise erhalten (von links): Klara Liebl, Ludwig Buck, Hanna Zimmermann und Karl Hornstein.
Ostrachtalband und Ehrenpreise erhalten (von links): Klara Liebl, Ludwig Buck, Hanna Zimmermann und Karl Hornstein. (Foto: josef unger)
ur

Für die Besucher der Herbstschau des Kleintierzuchtvereins Ostrach – und ganz besonders für die Kinder – ist die Veranstaltung eine Begegnung mit Tieren, die ansonsten eher im Verborgenen leben. Für die Züchter ist sie ein Maßstab der züchterischen Erfolge des abgelaufenen Jahres.

Der Erfahrungsaustausch unter den Tierhaltern und Züchtern ist die weitere positive Seite aller Ausstellungen. Der Start in das Herbstprogramm in Ostrach am vergangenen Wochenende war, was den Besuch anbelangt, erwartungsgemäß ein Erfolg. Noch höher zu bewerten sind die züchterischen Fortschritte, welche von den Ergebnissen der Preisrichter deutlich abzulesen sind. Die Kleintierzüchter pflegen die Nachbarschaft. So ist es auch zu verstehen, dass die Vereine Hohentengen, Pfullendorf, Riedlingen und Sigmaringendorf die Schau mit Einzeltieren beschickten.

Zweifellos ist es ein Glücksfall, dass die Familie Knoll ihre Reithalle alljährlich für die Herbstschau zur Verfügung stellt. Ein heimeliges Zwitschern, Krähen und Gackern hieß die Besucher willkommen. Und dann überraschte die Buntheit in Gefieder und Fell der 320 Kaninchen, Hühner, Enten, Gänse und Tauben. Spezialisten nahmen die Gelegenheit wahr, Vergleiche anzustellen und Meinungen zu tauschen.

Drei Landesverbandehrenpreise konnte Vorsitzender Karl Hornstein bei der Siegerehrung für die Note „Vorzüglich“ vergeben: Ludwig Buck (Kaninchen Neuseeländer), Adelbert Engstler (Kaninchen Zwergwidder, Ludwig Buck (Geflügel New Hampshire). Das Ostrachtalband für die Note „Sehr gut“ ging an Klara Liebl (Kaninchen Zwergwidder blau), Ludwig Buck (Geflügel New Hampshire) und Karl Hornstein (Tauben Orientalische Roller). Ehrenpreise der Gemeinde Ostrach bekamen Hanna Zimmermann (Geflügel Vorwerkhühner) und und Rudolf Birkhofer (Tauben Elsterpurzler rot). Benedikt Hansbauer hatte das beste Tier der Jungzüchter (Tauben Kölner Tümmler) zur Schau gestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen