Adventsausstellung in Bachhaupten ein Besuchermagnet

 Das Quartett des „Ensembles Vocalissimo“ sorgt für vorweihnachtliche Stimmung und sammelt für einen guten Zweck.
Das Quartett des „Ensembles Vocalissimo“ sorgt für vorweihnachtliche Stimmung und sammelt für einen guten Zweck. (Foto: Eugen Kienzler)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Der sonst so beschauliche Ort Bachhaupten erlebte bei der Adventsausstellung von „klein aber fein Iris Design“ einen wahren Besucheransturm. Rund um den Klosterhof waren Parkplätze Mangelware und in beiden Ausstellungsräumen herrschte reges Treiben. Iris Mühl hatte wieder mal eine attraktive Ausstellung mit Adventlichem und Weihnachtlichem, wie Adventskränze und Kerzengestecke aus dem eigenen Atelier und weihnachtliche Deko zusammengestellt. Bei Selbstgebackenem, Punsch und Glühwein war dies aber auch ein Ort der Begegnung, der viel genutzt wurde. Eine feste Tradition ist auch, dass ehemalige Sängerinnen der Mädchenkantorei als Ensemble „Vocalissimo“ auftreten, um mit klassischem, vorweihnachtlichen Gesang die Besucher einzustimmen, aber auch Spenden zu sammeln. „Tochter Zion freue dich“, „Maria durch ein Dornwald ging“ und das „Halleluja“ von Cohen waren die musikalischen Leckerbissen, mit denen das Quartett bewies, dass die Gesangsbildung von Waltraud Marschall nachwirkt. Sie öffneten damit nicht nur die Herzen der Besucher, sondern auch die Geldbeutel, sodass am Ende ein ansehnlicher Betrag dem Hospiz Johannes in Sigmaringen zugute kam.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie