13-Jährige beim Klettern schwer verletzt

Lesedauer: 1 Min
Die Polizei vermeldet, dass eine 13-Jährige mit einem Rettungshubschrauber zur ärztlichen Versorgung geflogen wurde.
Die Polizei vermeldet, dass eine 13-Jährige mit einem Rettungshubschrauber zur ärztlichen Versorgung geflogen wurde. (Foto: Symbol: Friso Gentsch, dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Rettungshubschrauber ist am Montagabend gegen 19 Uhr über Ostrach geflogen. Das teilt die Polizei mit. Der Grund dafür war ein Unfall einer 13-Jährigen. Sie rutschte beim Überklettern eines Zaunes in der Altshauser Straße ab und blieb mit der Hand an einem Zaunelement hängen. Sie erlitt dadurch eine großflächige und tiefe Wunde, aufgrund derer das Mädchen mittels Hubschrauber schnellstmöglich in eine Klinik gebracht wurde. Der nahegelegene Skaterplatz musste zwecks Landung des Hubschraubers kurzzeitig gesperrt werden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade