Erfolgreiche Feier im goldenen Herbst

Lesedauer: 3 Min
 Traditionell wird beim Kirbefest Schlachtplatte serviert.
Traditionell wird beim Kirbefest Schlachtplatte serviert. (Foto: Heinz Thumm)
hth

Während draußen die Herbstsonne schien, feierte der Musikverein Neufra sein traditionelles Kirbefest. Die Festhalle war mit buntem Herbstlaub dekoriert, Herbstblumen und -kränze rundeten das Bild ab. Der Musikverein Stetten-Hörschwag spielte zum Frühschoppen auf. Dabei war die Halle gut gefüllt und die Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun, um die prall gefüllten Teller zu servieren.

Der Dirigent hielt ständig Blickkontakt zu den Musikanten und forderte die einzelnen Stimmen zum rhythmischen Spiel auf. Bei der „Vogelwiese“ standen die Musikanten auf und stimmen mit kräftigem Gesang ein: „Auf die Vogelwiese geht der Franz...“. Die Stimmung war prächtig, die Besucher rundum zufrieden.

Noch im Frühjahr war die Stimmung im Musikverein Neufra etwas bedrückt. In einer außerordentlichen Hauptversammlung wurde dann Marvin Leuze ins Vorstandsteam gewählt und Michael Heinzelmann im Team bestätigt. Mit neuem Schwung machten sich die beiden daran, die Führungsaufgaben anzupacken. Während die Übungsarbeit weitergeht, gilt es neue Musikanten zu gewinnen. Außer Nachwuchsmusikern, die – je nach Ausbildungsstand – einzeln oder in der Jugendkapelle Gammertingen-Neufra ihre Kenntnisse verbessern können, werden auch aktive Musikanten gebraucht. Während die örtlichen Termine wie Weihnachtssingen und andere Verpflichtungen bereits wieder zugesagt werden können, werden gemeinsam immer neue Anstrengungen unternommen, um auch in der Musikkapelle weitere Unterstützung zu bekommen. Während wegen Krankheit und personeller Veränderungen das Weihnachtstheater in 2019 wieder ausfallen muss, gilt als sicher, dass das Theaterteam sich 2020 aufraffen wird und die „Bretter der Welt“ dann neuen Schwung erhalten. Und so wird auch der Musikverein Neufra mit vereinten Bemühungen neue Musikanten hinzugewinnen, aufspielen und aufblühen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen