DRK-Bereitschaft Neufra feiert 50-jähriges Bestehen

Lesedauer: 3 Min

Das Therapiehundeteam besteht aus Fabienne Reck mit ihrem Golden Retriever Maluk.
Das Therapiehundeteam besteht aus Fabienne Reck mit ihrem Golden Retriever Maluk. (Foto: Sabine Rösch)

Das 50-jährige Bestehen der Neufraer Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wird am Sonntag, 8. Juli, mit einem ganztägigen Festakt in und um die Neufraer Festhalle gefeiert. Zahlreiche Vorführungen rund um die Aufgaben der Rotkreuzler, Vorführungen der Rettungshundestaffel Zollernalb, eine Schauübung der Freiwilligen Feuerwehr Neufra und das Bärenhospital, wo Kinder ihre Teddys untersuchen lassen dürfen, sind geboten.

Die Geschichte des Neufraer DRKs begann vor 50 Jahren auf Initiative von Hans Buchmaier: Zunächst noch der Bereitschaft Gammertingen zugehörig – im August 1975 dann als selbstständige Bereitschaft. Und im Dezember 1976 wurde von Anton und Conny Herre (damals noch Holzmüller) das Jugendrotkreuz mit 74 Kindern und Jugendlichen gegründet. Beherbergt war es jahrelang im Pavillon in der alten Schule. Seit 1981 ist das DRK-Heim im Feuerwehrhaus integriert, welches die Gemeinde Neufra damals für die beiden Einrichtungen baute.

1984 kam das erste eigene Fahrzeug dazu, ein Vier-Tragewagen vom Katastrophenschutz. Seit 2008 ist das Fahrzeug durch einen Behelfskrankentransportwagen ersetzt worden. Neufras Bereitschaftsleiter Wolfgang Epple und sein Stellvertreter Dominik Reck sind stolz auf ihre „Helfer-vor-Ort-Gruppe“, die diese Ausbildung als eine der ersten im Kreis absolvierten und schon viele Einsätze hatten.

Festprogramm startetmit einem Gottesdienst

Ganz besonders stolz sind die Neufraer auf ihr ausgebildetes Therapiehundeteam Fabienne Reck und ihren Hund Maluk, die die anspruchsvolle Ausbildung über mehrere Wochen mit Prüfung in Göppingen erfolgreich absolviert haben. Maluk ist zudem Rettungshund und hier als Flächensuchhund ausgebildet.

Die Feier beginnt am Sonntag, 8. Juli, um 10.15 Uhr mit einem Wortgottesdienst mit Diakon Werner Eisele – mitgestaltet vom Chor „Impuls“. Es folgen Grußworte und ab 11.30 Uhr spielt der Musikverein Neufra zum Frühschoppen auf, der Fischereiverein und der Skiclub sorgen für einen reichhaltigen Mittagstisch. Ab 14 Uhr folgen die Programmpunkte Fahrzeugschau, Vorführungen mit der Rettungshundestaffel Zollernalb, Schauübung der Freiwilligen Feuerwehr Neufra und das Bärenhospital.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen