Lebensmittellaster kippt auf der Bundesstraße 311 um

Lesedauer: 2 Min

In Meßkirch bleibt die B 311 die halbe Nacht wegen eines umgekippten Lastwagens gesperrt.
In Meßkirch bleibt die B 311 die halbe Nacht wegen eines umgekippten Lastwagens gesperrt. (Foto: Thomas Warnack)
Redaktionsleitung

Die B 311 zwischen Meßkirch und Leitishofen musste gestern am späteren Nachmittag wegen eines umgekippten Sattelzugs voll gesperrt werden. Der Lenker des Lastwagens, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, war gegen 17.15 Uhr aus bislang noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort mit seinem Fahrzeug umgekippt. Der 38-Tonner aus Litauen hatte Lebensmittel geladen. Da an dem Sattelzug der Tank beschädigt wurde, ist die Feuerwehr im Einsatz gewesen. Nach Angaben von Feuerwehrkommandant Theodor Füssinger verzögerte sich die Bergung des Lastwagens, da nicht klar war, wer die Kosten übernahm. Nach Polizeiangaben konnte das Fahrzeug kurz vor Mitternacht geborgen werden. Die Umleitung wurde um diese Zeit ebenfalls aufgelöst. Ungeklärt war außerdem, ob die Lebensmittel wegen der unterbrochenen Kühlkette entsorgt werden mussten.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen