Geschwister Hofmann feiern ihre eigene "Ü30-Party"

Lesedauer: 7 Min

Sie feiern ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum: Anita (links) und Alexandra Hofmann.
Sie feiern ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum: Anita (links) und Alexandra Hofmann. (Foto: Marina Sturm)
Schwäbische Zeitung
Redakteur Meßkirch

Seit 30 Jahren stehen die Schlagerstars Anita und Alexandra Hofmann auf der Bühne – das wollen die beiden Sängerinnen aus Meßkirch entsprechend feiern. Der Startschuss zum Jübiläumsjahr fällt am Donnerstag, 10. Mai, auf dem Rengetsweiler Waldfest, das mittlerweile zum 50. Mal stattfindet. Dort hatten Anita und Alexandra Hofmann vor 30 Jahren einen ihrer ersten Auftritte. Ab 20 Uhr beginnt die große Schlagerparty, Einlass ist ab 19 Uhr.

„Es wird die absolute Party. Wir wollen Spaß haben mit den Leuten und ihnen ein sehr fetziges Programm bieten“, sagt Anita Hofmann. Mit dabei sind Papis Pumpels, die Kultschlagerband vom Bodensee, und Schlagersänger Julian David. „Es wird eine richtig fette Party. Ab dann sind wir Ü30“, kündigt Alexandra Geiger lachend an. Die Schlagerparty steigt an Christi Himmelfahrt, an diesem Tag wird es noch ein Fantreffen mit gemeinsamer Wanderung und Barbecue geben. Ein Bus-Shuttleservice zur und von der Party wird eingerichtet: „Falls jemand tagsüber schon den Vatertag gefeiert hat“, sagt Alexandra Geiger mit einem Lachen.

Ihren ersten Auftritt hatten die beiden Sängerinnen auf dem 40. Geburtstag ihres Vaters. Damals waren sie elf und 14 Jahre alt. „Wir haben ein zweistündiges Programm aufgeführt – rein privat“, erinnert sich Alexandra Geiger. Wenige Wochen danach folgte der erste öffentliche Auftritt im Festzelt der Täle-Buben vor etwa 1000 Zuschauern. Danach habe es viele Anfragen gegeben, schnell folgten 100 Auftritte pro Jahr. In den letzten beiden Schuljahren der Sängerinnen waren es 200 jährlich, ab dem Schulabschluss bis zur Geburt der Kinder von Alexandra Geiger dann 300. Mittlerweile haben sich die Auftritte auf etwa 180 pro Jahr eingependelt. „Das Geschäft hat sich sehr gewandelt“, sagt Alexandra Geiger. Früher habe es noch keine Musikvideos gegeben, mittlerweile haben die beiden ihre eigene Firma.

Zum Bühnenjubiläum soll es noch eine neue CD geben: mit neuen Liedern und geremixten Titeln aus den vergangenen Jahren. Anfang 2019 beginnt eine Tournee. Im Januar und Februar sind Anita und Alexandra Hofmann in Ost- und Mitteldeutschland unterwegs, im März und April im Süden. „Das ganze Jahr wird gefeiert“, kündigen die beiden an. Auch ein Auftritt im Ravensburger Spieleland und dem Singener Tattoo stehen an. Zahllose Auftritte haben die beiden in den vergangenen 30 Jahren absolviert. Vor allem einer aber bleibt ihnen als ihr schönster in Erinnerung: Um sich auf einen Fernsehauftritt vorzubereiten, luden die Sängerinnen kurzerhand Bewohner von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Seniorenheimbewohner in die Stadthalle Meßkirch ein. Schnell hatten sich 700 Personen angemeldet. „Das war unser emotionsgeladenstes und ehrlichstes Konzert“, sagen die Sängerinnen.

Gerade ihre Unterschiedlichkeit präge die Auftritte der beiden: „Wir sind Bühnenkünstler, unser Charakter spiegelt sich in den Auftritten wider. Unsere Liveshows sind sehr verrückt, wild und bunt. Tanz und Instrumente spielen eine Rolle“, sagt Anita Hofmann. Vom Kirchenkonzert bis zur Schlagerparty reiche ihre Palette. „Wir haben 30 Jahre Leidenschaft durchweg gelebt. Wir wollen nochmal 30 Jahre wild und bunt bleiben“, wünscht sich Alexandra Geiger für die Zukunft.

Anita und Alexandra Hofmann - hier wohnen und hier arbeiten sie

Wer kennt sie nicht die Geschwister Hofmann. Sie stammen aus Jungnau und wohnen seit 1988 im Meßkircher Stadtteil Igelswies. Wir haben uns einmal angeschaut wie die beiden Stars wohnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen