Campus Galli erhält Kredit von bis zu 400 000 Euro

Lesedauer: 4 Min

Für das kommende Jahr erhält Campus Galli bis zu 400
000 Euro Kredit von der Stadt. Damit sollen die steigenden Gehälter für de
Für das kommende Jahr erhält Campus Galli bis zu 400 000 Euro Kredit von der Stadt. Damit sollen die steigenden Gehälter für den wachsenden Mitarbeiterstab gezahlt werden. Bis Ende März bleibt der Campus geschlossen und hat keine Einnahmen. (Foto: Sebastian Musolf)
Simon Siman

Der Meßkircher Gemeinderat hat Liquiditätshilfen für den Campus Galli mit einem Kredit von bis zu 400 000 Euro beschlossen. Da die Baustelle erst wieder Ende März zu Beginn der Osterferien zur Besichtigung öffnet, fallen laufende Kosten für die Karolingische Klosterstadt an, die nicht über eigene Einnahmen oder Rücklagen gedeckt werden können.

Die städtische Finanzhilfe soll für die Mitarbeitergehälter und Saisonvorbereitungen genutzt werden. Anschließend soll das Geld zurückgezahlt werden, sobald der Campus die entsprechenden Mittel wieder eingenommen hat.

Die Stadt Meßkirch unterstützt den Campus Galli jährlich durch Zuschüsse und Kassenkredite. Für das laufende Jahr wurde der Campus Galli mit 198 000 Euro bezuschusst, zusätzlich zum Kredit von 100 000 Euro. Da der Zuschuss für das kommende Jahr mit 98 000 Euro ungefähr halbiert wurde, müsse die Liquiditätshilfe für das Jahr 2018 erhöht werden, sagte Bürgermeister Arne Zwick.

Der deutlich höhere Kredit sei dabei vor allem auf die steigenden Mitarbeiterzahlen und den höheren Arbeitsaufwand von Campus Galli zurückzuführen. Die Summe von 400 000 Euro wird als Höchstbetrag über die drei Monate ausgezahlt und nicht auf einen Schlag an Campus Galli überwiesen.

Der Kredit wird monatlich auf Anforderung ausgezahlt

Dabei fließen die Kreditgelder über eine monatliche Abrechnung und Auszahlung auf Anforderung des Campus Galli. Dadurch solle sichergestellt werden, dass lediglich die Gelder in Anspruch genommen werden, die auch benötigt würden, sagte Zwick. Im vergangenen Jahr seien die Kredite bereits im August zurückgezahlt worden. Wie es mit der Rückzahlung im kommenden Jahr aussieht, bleibe abzuwarten. „Die Liquidität kommt im Laufe des Jahres auch wieder rein“, sagte Zwick

Verluste für die Stadt entstünden durch den Kredit keine, versicherte der Bürgermeister. Außerdem würde sich das Geld derzeit auf der Bank auch nicht vermehren. Stadträtin Patricia Hutla (FWV) zeigte sich verwundert über den steigenden Kredit und bat Zwick um eine Erklärung, wie sich die Summe zusammensetzt. Der Bürgermeister verwies auf den steigenden Bedarf durch die wachsende Mitarbeiterzahl und den höheren Lohn.

Der Kreditbedarf wird voraussichtlich weiter ansteigen

Auch mit Blick auf die kommenden Jahre sieht Bürgermeister Zwick steigenden Bedarf an Kredithilfen für den Campus Galli. Der Mitarbeiterstab wachse stetig an und somit auch das Volumen der Überbrückungshilfe für den Anfang des jeweiligen Jahres. „Ziel wäre es, dass irgendwann mal Eigenrücklagen da sind“, sagte Zwick. Doch bis es so weit sei, werde es sicherlich noch lange dauern, ergänzte der Bürgermeister.

Eigenrücklagen von knapp einer halben Million Euro innerhalb eines Jahres anzusammeln, um für das darauffolgende Jahr abgesichert zu sein, sei für den Campus Galli erst einmal nicht realistisch, sagte Zwick. Mit der Gegenstimme von Hutla hat der Gemeinderat den Liquiditätshilfekredit für das kommende Jahr beschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen