251 Teilnehmer kämpfen beim Stadtlauf um die vorderen Plätze

Lesedauer: 5 Min
Die Schülerinnen starten beim Fest zum Meßkircher Stadtlauf.
Die Schülerinnen starten beim Fest zum Meßkircher Stadtlauf. (Foto: Karlheinz Kirchmaier)
Schwäbische Zeitung
Karlheinz Kirchmaier

Ganz im Zeichen des Stadtlaufs stand am vergangenen Samstag der erste Tag des Meßkircher Stadtfestes. 251 Teilnehmer, fast genauso viele wie im vergangenen Jahr, gingen bei sommerlichen Temperaturen in fünf Laufwettbewerben an den Start. Den Hauptlauf über sieben Kilometer gewann dieses Jahr Harald Schreiber vom TSV Aach Linz. Bereits vor dem Stadtlauf hatte am frühen Nachmittag Bürgermeister Arne Zwick auf dem Saumarkt das 19. Meßkircher Stadtfest mit dem tradionellen Fassanstich eröffnet. Die Eröffnung wurde von der Jugendkapelle Meßkirch musikalisch umrahmt. Anschließend startete der Stadtlauf.

Als erste gingen 48 Schülerinnen und 84 Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2006 der Meßkircher Förderschule, der Grafen-von-Zimmern Realschule und des Martin-Heidegger-Gymsiums auf den 1,35 Kilometer langen Rundkurs, der sich wieder vom Marktbrückle über die Graben- und Dr.-Conrad-Gröber-Straße, den Hofgarten, die Stockacherstraße, den Adlerplatz , die Hauptstraße bis zurück zum Marktbrückle erstreckte.

Lavinia Horning bei den Schülerinnen und Carmelo Bandieramonte bei den Schülern kamen als Erste in fünf Minuten 18 Sekunden beziehungsweise 4:46 ins Ziel. Zweite Plätze errangen Denis Blug und Jonas Schelkle. Dritte wurden Jana Harsch und Daniel Gillert.

Am Hobbylauf über zwei Runden (2,7 Kilometer) nahmen 28 Läufer teil, wobei die Volksbank Meßkirch mit zwölf Startern die meisten Teilnehmer stellte. Den Lauf gewann in 11:13,12 Minuten der 35-jährge Andreas Gillert von der Firma Alber Metall in Rengetsweiler. Zweiter wurde Thomas Renner. Dritter Jörg Krumbholz. Schnellste bei den Dame war Astrid Tönges vom Tennis-club Meßkirch in der Zeit von 14:09,35 Minuten.

Beim anschließenden Staffellauf um den Wanderpokal der Volksbank Meßkirch musste jeder der vier Läufer einer Staffel lediglich eine Runde laufen und anschließend den Stab möglichst sicher an den Mannschaftskollegen weiterreichen.

Zum Staffelsieg mit halber Lunge

Wie im vergangenen Jahr nahmen elf Teams beziehungsweise Firmen am Wettbewerb teil. Der Pokal ging dieses Jahr an das Team „Halbe Lunge, Rengers“ in einer Zeit von 19:42.34 Minuten. Zweite wurde die Holzbaufirma Alber. Den dritten Platz errang die erste Mannschaft der Bizerba.

Eine lustige Abwechslung in den Stadtlauf brachte auch dieses Jahr wieder der Bambini Lauf vor dem Hauptlauf. Er spielte sich hauptsächlich im Zielbereich und auf der Hauptstraße vor dem Rathaus ab. Er erfreute nicht bloß die zahlreichen Zuschauer, sondern machte vor allem den jüngsten Teilnehmern wieder sehr viel Spaß. Auch gab es hier weder Gewinner noch Verlierer, sondern für jedes Kind eine kleine Anerkennung.

Kurz vor 17 Uhr stand dann der letzte Laufwettbewerb, der Hauptlauf über sieben Kilometer (vier Runden), auf dem Programm. 32 Männer und neun Frauen gingen heuer an den Start und kamen auch ins Ziel. Vielen machte dabei trotz Training der viermal zu bewältigende lange Anstieg in der Dr.-Conrad-Gröber-Straße zu schaffen. Trotzdem kamen acht Männer und eine Frau in unter 30 Minuten ins Ziel.

Den Hauptlauf gewann Harald Schreiber von TSV Aach Linz in 25:45,51 Minuten. Nur eineinhalb Minuten später kam der Schwandorfer Joachim Völlm ins Ziel. Dritter wurde ein Meßkircher, Marcel Holz vom SV Meßkirch 04. Die erste Frau kam auf dem siebten Platz ins Ziel. Den genauen Ablauf der einzelnen Wettbewerbe kommentierte auf dem Marktbrückle Martina Mülherr, die stellvertretende Vorsitzende des TV Meßkirch.

Etwa eine Stunde nach dem Hauptlauf fand auf der Bühne am Saumarkt die Siegerehrung statt. Dabei gab der TV Meßkirch als Veranstalter des Stadtlaufes bekannt, dass der Erlös aus dem Startgeld der Teilnehmer zur Anschaffung einer neuen Station für den Trimmdichpfad verwendet werden soll.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen