VW streift Ford im Gegenverkehr

Lesedauer: 1 Min

 Foto: 
dpa
(Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Auf der Landstraße zwischen Schwenningen und Heinstetten hat am Mittwoch, 5. September, ein VW Caddy einen Ford Transit gestreift. Der VW-Fahrer befand sich gegen 17.35 Uhr auf dem Weg in Richtung Heinstetten, so die Polizei. Der 33-Jährige fuhr hinter einem Wohnmobil her und hielt sich dabei nicht an das Rechtsfahrgebot. Weil er zu weit links fuhr, streifte er einen entgegenkommenden Ford Transit. Der Transitfahrer erkannte die Gefahr noch kurz vorher, wich nach rechts in den Grünstreifen aus und überfuhr dabei ein Verkehrszeichen. Bei dem Unfall verletzte sich der Unfallverursacher leicht und kam vorsorglich ins Krankenhaus. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 20 000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen