Streicher-Solisten treten beim Schlosskonzert auf

Lesedauer: 2 Min
 Die „Philharmonischen Streicher-Solisten“ treten am Freitag, 22. November, im Meßkircher Schloss auf.
Die „Philharmonischen Streicher-Solisten“ treten am Freitag, 22. November, im Meßkircher Schloss auf. (Foto: Paul Deppe)
Schwäbische Zeitung

Das letzte Konzert der Reihe „Meßkircher Schlosskonzerte“ findet am Freitag, 22. November, um 19.30 Uhr im Festsaal statt. Das vorwiegend in Süddeutschland und der näheren Schweiz sehr bekannte und geschätzte Ensemble, die Philharmonischen Streicher-Solisten, hat in seinen diesjährigen Konzerten ein eher ungewöhnliches Programm aufgenommen, welches vom Ensemble gerade in einer kleinen Tournee durch den Norden Deutschlands mit großem Erfolg aufgeführt wurde und seine Zuhörer in seinen Bann zog.

Unter dem Titel „Liebe und Leidenschaft“ verbergen sich sowohl berühmte ins Herz gehende Stücke wie die Strauss-Polka „Lob der Frauen“, hinreißendes wie Sarasates „Zigeunerweisen“, die großen Strausswalzer „Kaiserwalzer“ und „Wiener Blut“ oder die Liebeserklärung des berühmten britischen Komponisten Edward Elgar an seine Frau, das „Salut d’amour“. Stücke aus den „Vier Jahreszeiten von Vivaldi“ und das Zwischenspiel aus der Oper „Thais“ von Jules Massenet runden das Programm ab.

Das Streichquintett besteht aus hochqualifizierten Musikern der großen Stuttgarter Orchester aus dem Staatstheater und der Philharmonie sowie der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Das detaillierte Programm sowie Karten sind in der Tourist-Information Meßkirch zum Vorverkaufspreis für 15 Euro (ermäßigt fünf Euro) erhältlich. Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten an der Abendkasse können zum Preis von 17 Euro erworben werden. Foto: Paul Deppe

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen