Schwenninger Künstlerin eröffnet neue Ausstellung

Lesedauer: 2 Min
 Temi Dikanska-Greber präsentiert ihre Werke im Rathaus.
Temi Dikanska-Greber präsentiert ihre Werke im Rathaus. (Foto: Wilfried Koch)
wiko

Die Vernissage zur neuen Ausstellung „Farbenvielfalt“ der Schwenniger Malerin Temi Dikanska-Greber ist für Freitag, 18. Oktober, geplant. Beginn ist um 19 Uhr im Rathaus Wald. Gezeigt werden über 30 Gemälde, die in Acryl gemalt wurden. Die Schwenninger Künstlerin setzt in ihren Werken Eindrücke aus der Natur farbenfroh und in künstlerischer Qualität um. Dabei verschwimmen in den Darstellungen oftmals die Grenzen zwischen gegenständlichen und abstrakten Ebenen: das Spiel der Blätter, das Spiegeln des Sonnenlichtes in den Wassertropfen, die Windungen der Pflanzenranken – „eine Signatur der Natur“.

Temi Dikanska-Greber stammt aus einer Künstlerfamilie in Sofia. Dort hat sie an der nationalen Kunstakademie studiert, bevor sie sieben Jahre als Kunstlehrerin tätig war. Danach absolvierte Temi Dikanska-Greber an der Kunsthochschule in Kassel ein zweites Studium. Ihre Werke waren in mehr als 60 Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Bei der Vernissage spricht Bürgermeister Werner Müller aus Wald die Begrüßungsworte. Einführende Worte über die Ausstellung hält Rita Bosch aus Schwenningen, zudem wird das Programm musikalisch umrahmt. Der Eintritt ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen