Schaden beläuft sich auf rund 27 000 Euro

Lesedauer: 2 Min
 Zwei Autos stoßen zusammen.
Zwei Autos stoßen zusammen. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Im Nachgang zum schweren Verkehrsunfall am Freitagabend in Stetten teilt die Polizei nähere Einzelheiten mit: Drei verletzte Personen sowie ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 27 000 Euro sind die Folgen dieses Verkehrsunfalls, welcher sich bereits am Freitagabend um 18.08 Uhr an der Einmündung der K8210 zur L218 bei Stetten am kalten Markt ereignete. Ein 67-jähriger Opel-Fahrer befuhr die K8210 aus Richtung Stetten am kalten Markt und missachtete die Vorfahrt eines auf der L218 von links aus Richtung Glashütte kommenden Renaults. Der 22-jährige Renault-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge 90 Grad nach links gedreht, bevor sie zum Stehen kamen. Der Unfallverursacher sowie der Fahrer des Renault zogen sich leichte Verletzungen zu, der Beifahrer des Renault wurde schwer verletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Kliniken eingeliefert. Während der Unfallaufnahme kam es nur zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen