Schülerhilfe zieht in die Kirchstraße um

Lesedauer: 3 Min
Die Schülerhilfe ist jetzt in der Kirchstraße.
Die Schülerhilfe ist jetzt in der Kirchstraße. (Foto: Andreas Beck)
Schwäbische Zeitung

Die Schülerhilfe in Meßkirch ist umgezogen: Gemeinsam mit Bürgermeister Arne Zwick und der Wirtschaftsförderin Anna-Maria Merz konnte das Team um Schülerhilfe-Inhaber Patric Kessler die neuen Räumlichkeiten in der Kirchstraße 1 im Rahmen des Tages der offenen Tür der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.

„An unserer gewohnten Lernförderung hat sich nichts geändert“, so Patric Kessler. „Die Schüler können sich auf geschmackvoll eingerichtete Unterrichtsräume im Haus der Musik freuen, die für eine positive Lernatmosphäre sorgen“, so Patric Kessler.

Die Schülerhilfe bietet mit ihrem Team aus sechs qualifizierten und motivierten Nachhilfelehrern Unterstützung in allen gängigen Fächern von Klasse 1 bis 13 an. Dabei kommt das bewährte Konzept des Einzelunterrichts in der kleinen Gruppe zum Einsatz, das die Schülerhilfe seit vielen Jahren erfolgreich anwendet. „Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen dabei, nachhaltig bessere Noten zu erzielen“, sagt Patric Kessler. „Die jahrzehntelange Erfahrung der Schülerhilfe zeigt, dass unsere Schüler nicht nur ihre Noten verbessern, sondern auch wieder selbstständig und mit Spaß lernen können. Jeder Schüler ist anders, deswegen legen wir viel Wert auf eine umfassende individuelle Beratung und Betreuung.“

Patric Kessler dankte ganz besonders Bürgermeister Arne Zwick und der Wirtschaftsförderin der Stadt, Anna Maria Merz, für die vorbildliche Unterstützung bei der Suche nach neuen Räumlichkeiten. Für Information und Beratung steht das Schülerhilfe-Team montags bis freitags zwischen 14.30 und 17 Uhr persönlich oder ganztägig telefonisch unter 07575/92 56 37 zur Verfügung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen