Ringgenbacher feiern ihren Dorfplatz

Lesedauer: 3 Min

Auch die Kinder haben an diesem Tag ihre besondere Freude beim Ringgenbacher Dorfplatzhäuschen.
Auch die Kinder haben an diesem Tag ihre besondere Freude beim Ringgenbacher Dorfplatzhäuschen. (Foto: Karl Mägerle)
Karl Mägerle

Die Einwohner von Ringgenbach haben am Wochenende ihr Dorfplatzfest gefeiert. Vor 20 Jahren wurde der mitten in dem kleinen Dorf angelegte Platz mit seinem kleinen, zum Verweilen einladenden den Häuschen und den netten Wasserspielen von Sträuchern und Blumen eingegrenzt. Am Sonntag wurde daher nun das kleine Jubiläum „20 Jahre Dorfplatz Ringgenbach“ gefeiert.

Das ganze Dorf hatte sich auf diesen Festtag eingerichtet. Am Samstagabend wurde bei einer kleinen Feier für die Einwohner das besondere Engagement aus den Anfängen in Erinnerung gebracht. Ortsvorsteher Harald Veeser hob dabei das spezielle Erscheinungsbild der Ortsmitte hervor, die durch viel ehrenamtliche Tätigkeit in den vergangenen 20 Jahren, die Pflege und Unterhaltung durch Ringgenbacher Bürger, diesen schönen Dorfplatz zu einem Schmuckstück werden ließ.

Aber schon die Idee, wo früher das alte Spritzenhaus stand etwas Neues zu machen und der damit verbundene Arbeitseinsatz für die ganze Anlage fand große Unterstützung über die 20 Jahre hinweg aus der Dorfgemeinschaft. Veeser sprach für das beispielhafte Ehrenamt für Ringgenbach, seinen besonderen Dank aus. Mit einer eigens gefertigten Festschrift von Josef Hägele, wurden die zwanzig Jahre für die Erinnerung festgehalten.

Der Dorfplatz war am Sonntag der Mittelpunkt, wo man mit über tausend Gästen und Besuchern aus der Region zusammentraf. Denn auch das heimische Handwerk und die Landwirtschaft zeigten sich mit ihren Ausstellungen im Dorfmittelpunkt. Das war ein Erscheinungsbild, das man so nicht erwartet hätte, äußerten sich viele Besucher positiv über die Ausstellung.

Auch das Rennfahrer-Duo Michelle und Mike Halder, die in Ringgenbach ihren Wohnsitz haben, zeigten ihre Rennautos während der Autogrammstunden.

Die Festwiese und das Zelt waren während der Mittagszeit voll besetzt und auch am Nachmittag gab es noch viel zu sehen und jede Menge Abwechslung für Jung und Alt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen