Rückgang der Mitglieder beschäftigt Kapellen-Förderverein

Lesedauer: 3 Min
 Der Kapellen-Förderverein hat bei seiner Hauptversammlung den Vorstand im Amt bestätigt.
Der Kapellen-Förderverein hat bei seiner Hauptversammlung den Vorstand im Amt bestätigt. (Foto: Karl Mägerle)
Karl Mägerle

Viel Lob hat der Kapellen-Förderverein der St. Anna Kapelle bei seiner Hauptversammlung erhalten. Die Kapelle an der Kreisstraße in Igelswies sei ein Kleinod, sagte Bürgermeister Arne Zwick. Dem Kapellen-Förderverein dankte er für das Engagement, das von der Vorstandschaft das ganze Jahr über gezeigt wird. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich die Einwohner der kleinen Dorfgemeinschaft dieser Pflegemaßnahme so annehmen.

Vorsitzender Kuno Irßlinger gab bei der Hauptversammlung einen Rückblick. Dabei kam auch die Inspektion der Glocke zur Sprache, die keinerlei Mängel aufzuweisen hatte. Lobende Worte gab es für Erwin Strobel, der im vergangenen trockenen Sommer immer für die richtige Bewässerung der Anlage um die Kapelle besorgt war.

Die Familie Brigitte und Erwin Strobel stellt außerdem seit Jahren ihren Garten zu einem kleinen Umtrunk nach dem Festgottesdienst zum Anna-Fest zur Verfügung. Auch für dieses Jahr steht der Termin bereits fest: am 28. Juli findet die Patroziniumsfeier der heiligen Anna unter Mitwirkung der Musikkapelle Menningen statt.

Dass immer wieder Andacht oder Gottesdienst in der Kapelle abgehalten werden, ist eine besondere Bestätigung des katholischen Pfarramtes. Was den Vorsitzenden etwas bedrückt, wie er sagte, ist aber der Rückgang der Mitglieder. Er wünsche sich, dass mehr junge Familien Interesse am Verein zeigen, zumal ein sehr bescheidener Jahresbeitrag erhoben werde.

Bei den Wahlen des Vorstands für die kommenden zwei Jahre gab es keine Veränderungen. Vorsitzender bliebt, wie bereits seit 16 Jahren, Kuno Irßlinger. Als sein Stellvertreter wurde Armin Mayer bestätigt. Schriftführerin ist weiterhin Brigitte Strobel, wie auch Christine Martin Leiva, die für die Kassengeschäfte zuständig ist. Manfred Birk und Jürgen Karrer wurden als Kassenprüfer bestätigt und Siegfried Ott als Beisitzer.

Den beiden verstorbenen Mitglieder Kurt Blum und Wilhelm Hafner gedachte die Versammlung eingangs. Neben ihrer über 30-jährigen Mitgliedschaft hatten sie, so Kuno Irßlinger, auch mit ihren Eigenleistungen mit zum Unterhalt der St. Anna Kapelle beigetragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen