Menninger und Rohrdorfer Musiker gestalten den Abend

Lesedauer: 2 Min
Die Musikkapelle Rohrdorf übernimmt den zweiten Konzertteil.
Die Musikkapelle Rohrdorf übernimmt den zweiten Konzertteil. (Foto: km)

Der Vorbereitungsmarathon, den die beiden Musikkapellen Rohrdorf und Menningen hinter sich haben wird am morgigen Samstag, 8. Dezember, mit dem Gemeinschaftskonzert in der Benzenburghalle in Rohrdorf in musikalischer Weise abgeschlossen.

Unterhaltsam und niveauvoll dürfte das abwechslungsreiche Programm beider Musikkapellen sein, bei dem die Jugendkapelle Meßkirch unter der Leitung von Zsombor Rethy den Eingangspart mit „Eagles Awake“ gestaltet sowie das Saxofonsolo von Johanna Sulger bei „Cinema Paradiso“ für Aufmerksamkeit sorgen dürfte. „Great Movie Adventures“ und „Havana“, bilden das Abschlussstück der Jungmusiker, die aus Heudorf, Rohrdorf, Menningen und Meßkirch die Jugendkapelle bilden.

Mit Erich Wassmer steht erstmals beim Konzertabend ein neuer Dirigent aus dem heimischen Bereich bei der Musikkapelle Menningen auf der Bühne, die sich mit dem Marsch „Berliner Luft“ von Paul Lincke, vorstellen wird. Es folgen Medleys und Film-Melodien wie auch Musik bekannter Rock-Bands, die den musikalischen Bogen des Abends spannen werden.

Den Zweiten Teil übernehmen die Gastgeber, die Musikkapelle Rohrdorf, die bereits ein anstrengendes Wochenende in Sassenage, der Partnerstadt von Meßkirch, hinter sich hat. Mit dem Konzertmarsch „Sympatria“ von Thomas Asanger starten die Rohrdofer Musiker unter der Leitung von Marko Stauß in das vielseitige musikalische Programm, das mit dem Alphornsolo von Roland Mauz bei „Alphornzauber-Erinnerungen an Altrei“ seinen besonderen Höhepunkt haben wird. In der Pause wird die Ehrung verdienter Musiker durch einen Vertreter des Blasmusik-Verbandes Sigmaringen vorgenommen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen