Mann wird von Internetbetrügerin getäuscht

Lesedauer: 1 Min
 Ein junger Mann wird im Internet betrogen
Ein junger Mann wird im Internet betrogen (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine angebliche Mitarbeiterin von Microsoft hat sich fernmündlich an einen 21 Jahre alten Mann gewandt. Sie erklärte dem Geschädigten, seine Lizenzen seien abgelaufen und bedürften einer Verlängerung. Der Geschädigte ließ sich täuschen und erlaubte der Anruferin per Internet den Zugriff auf seine Daten. Nachdem er der Betrügerin Daten zu seinem PayPal-Konto übermittelt hatte, verlor er eine beträchtliche Summe von diesem Konto durch die Einlösung von I-Tune-Karten und Playstation-Guthaben. Aus dem Vorgang ist ersichtlich, dass nicht nur ältere Computeranwender als Opfer von Internetkriminalität in Frage kommen. Informationen zum Schutz vor dieser Betrugsmasche werden im Internet durch dieKriminalprävention des Bundes und der Länder bereitgestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen