Lastwagen verliert Feinsplitt

Lesedauer: 2 Min
 Durch Splitt entsteht 13 000 euro Schaden.
Durch Splitt entsteht 13 000 euro Schaden. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Durch herabfallenden Splitt ist am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr ein Sachschaden von etwa 13 000 Euro an zwei Autos entstanden. Ein 54-jähriger Mann hatte gegen 5.30 Uhr seinen Sattelzug in Pfullendorf beim dortigen Kieswerk mit Feinsplitt beladen. Während des Verladevorgangs bemerkte der Fahrer nicht, dass die Entladeluke an seinem Sattelauflieger durch einen größeren Stein blockiert war. Auf Grund dessen konnte die Luke nicht mehr vollständig schließen und es entstand ein Spalt von wenigen Millimetern. Auf der anschließenden Fahrt über Wald, Meßkirch und die B 311 in Richtung Tuttlingen bemerkte der Fahrer nicht, dass er fortwährend den geladenen Feinsplitt verlor. Durch den herausrieselnden Splitt wurde die Fahrzeuglackierung von zwei hinterherfahrenden Autos von der Front bis zur Dachkante beschädigt. Der LAswagenfahrer konnte durch die betroffenen Autofahrer auf Höhe des Parkplatzes Hölzle angehalten werden. Ihm wurde von der eingetroffenen Polizei eine Weiterfahrt bis zur Behebung des Mangels untersagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen