Frau verletzt sich bei Auffahrunfall

Lesedauer: 1 Min
 Die Polizei ermittelt wegen eines Auffahrunfalls.
Die Polizei ermittelt wegen eines Auffahrunfalls. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 8000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr im Bereich der Kreuzung B 311/B313. Kurz vor der Einmündung zur B 311 bremste eine 35-jährige Opel-Fahrerin ihren Wagen stark ab. Eine hinter ihr fahrende 26-jährige Toyota-Lenkerin konnte aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes eine Kollision nicht mehr verhindern, fuhr auf und verletzte sich dabei leicht. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass die Opel-Fahrerin wegen fehlender Fahrpraxis mit einem Automatikwagen offenbar mit dem linken Fuß das Bremspedal bedient hatte und deshalb eine stärkere Bremsung als beabsichtigt durchgeführt hatte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen