Eine Autofahrerin ist am Dienstag bei Storzingen in den Gegenverkehr geraten.
Eine Autofahrerin ist am Dienstag bei Storzingen in den Gegenverkehr geraten. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine Autofahrerin ist auf der B463 bei Storzingen am Dienstagnachmittag aufgrund einer Kreislaufschwäche in den Gegenverkehr geraten und dort mit zwei Autos und der Leitplanke kollidiert. Die 63-Jährige befuhr die Straße in Richtung Sigmaringen, als sie langsam in den Gegenverkehr fuhr. Ihr Ford kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug der Bundeswehr. Durch die Kollision wurden beide PKW so abgelenkt, dass sie im Anschluss mit der Leitplanke zusammenstießen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Der Fahrer eines hinter dem Auto der Bundeswehr fahrenden BMW konnte dem verunfallten Ford nicht mehr ausweichen und streifte diesen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von 25 000 Euro. Die Fordlenkerin und der Fahrer des Bundeswehrfahrzeugs wurden durch die Kollisionen leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Autos mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen