Ammoniak tritt in Leibertingen aus

Lesedauer: 2 Min
Redakteurin Sigmaringen/Rund um Sigmaringen
Redakteur Alb/Lauchert und Pfullendorf

Ammoniak ist am Freitag gegen 10.40 Uhr in Leibertingen ausgetreten. Das teilt die Polizei mit.

Beim Flaschentausch auf einem Firmengelände sei die Flasche falsch heraum angeschlossen worden, wodurch das Gas austreten konnte. Zwei Mitarbeiter haben die Rettungskräfte versorgt. Sie hatten über Atemwegsreizungen geklagt.

Ammoniakaustritt ruft 104 Feuerwehrmänner auf den Plan
Nach dem Unfall auf einem Firmengelände wurden zwei Arbeiter wegen Atemwegsreizungen behandelt.

Das Gebäude sei inzwischen geräumt, es bestehe keine Gefahr mehr, so die Polizeipressestelle. Im Anschluss wurde die Anlage gesäubert. Die Feuerwehren aus Leibertingen, Bad Saulgau, Meßkirch, Sigmaringen und Mengen waren mit 23 Fahrzeugen und 104 Einsatzkräften in Leibertingen im Einsatz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen