Zum Maifest gibt es ein besonderes Konzert

Lesedauer: 3 Min
 Geben gemeinsam ein Konzert (v.l.): Volker Nagel (Orgel), Ferenc Palotai (Trompete) und Andreas Pfau (Tenor).
Geben gemeinsam ein Konzert (v.l.): Volker Nagel (Orgel), Ferenc Palotai (Trompete) und Andreas Pfau (Tenor). (Foto: Renate Hermann)
Schwäbische Zeitung

Ein geschichtsträchtiges Fest wie das Maifest könnte nach dem Zapfenstreich und morgendlichen Festgottesdienst mit anschließender Dankprozession und Festbetrieb am Sonntag, 12. Mai, keinen besseren Abschluss finden als ein „Festiva Musica“ zu genießen. Der Konzerttitel des abendlichen Kirchenkonzertes „Festiva Musica“, soll ganz einfach „Musik zum Feiertag oder Festliches Konzert“ bedeuten, also ein Konzert zum Mengener Maifest. Andreas Pfau, in Mengen durch seine Fasnachtsauftritte bestens bekannt, gestaltet um 18 Uhr am Maifestsonntag, 12. Mai, gemeinsam mit Ferenc Palotai an der Trompete und Volker Nagel an der Orgel ein Konzert in der Liebfrauenkirche in Mengen.

Ein Konzert, das die kräftige Tenorstimme von Andreas Pfau ideal mit Trompete und Orgel vereint. Es werden auch Gesangsduette mit Orgel, Duette mit Orgel und Trompete, Trompetensolos und Bachs Praeludium a-Moll auf der Kirchenorgel zu hören sein. Ein abwechslungsreiches Programm um bekannte Komponisten wie Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und viele mehr. „Es ist mir als Mengener eine Herzensangelegenheit, beim 387. Maifest in Mengen ein Konzert mitzugestalten“, sagt Andreas Pfau.

Besinnlicher Abschluss

Die Einladung zum Konzert und Ausklang des Maifestes richtet sich an Jung und Alt, an Musikanten und Sänger und einfach an jeden, dem auch der Sinn des Maifestes in Mengen am Herzen liegt. Denn es war die Mutter Gottes, die Mengen im Dreißigjährigen Krieg vor Plünderung, Feuer und Tod bewahrte. Jährlich danken die Einwohner der Fuhrmannstadt und feiern zur Ehre der Gottesmutter Maria für ihre Hilfe. Viele Besucher aus der weiten Region zieht es nach Mengen bereits zum Zapfenstreich am Samstag. Und vielleicht will die große Besucherschar beim Kirchenkonzert am Sonntag mit einem ruhigen und besinnlichen Abschluss das 387. Maifest beschließen.

Ferenc Palotai hat in Budapest sein Studium an der Trompete absolviert. Er ist im Landkreis Sigmaringen als Musiklehrer und Dirigent ein gefragter Solist. Andreas Pfau ist Dirigent des Männergesangvereins Liederkranz Hohentengen, Tenorsänger im Kirchenchor Rast-Bichtlingen und in der Schola Gregoriana. Er nimmt seit zwei Jahren Gesangsunterricht nach Lichtenberg. Volker Nagel spielt seit dem elften Lebensjahr Kirchenorgel, und leitet mehrere Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre. Derzeit absolviert er in Lichtenberg ein dreijähriges Gesangsstudium.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen