Verpuffung: Frau verletzt sich schwer

Lesedauer: 2 Min
Verpuffung: Frau verletzt sich schwer
Verpuffung: Frau verletzt sich schwer (Foto: Fink, Hariolf)
Schwäbische Zeitung

Die Einsatzkräfte der Abteilung Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Mengen sind am Mittwoch gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in die Olgastraße gerufen worden. Eine Frau hatte in ihrem Wohnzimmer einen Kamin anzünden wollen, der mit Ethanol betrieben wird. Beim Umgang mit der leicht brennbaren Flüssigkeit ist es offenbar zu einer Verpuffung gekommen, bei der die Frau schwer verletzt wurde.

Laut Feuerwehr brachten herbeieilende Familienangehörige die Frau in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr. Hierbei erlitten zwei Angehörige mittelschwere Verletzungen und mussten ebenfalls rettungsdienstlich versorgt werden. Der gemeldete Gebäudebrand entpuppte sich glücklicherweise nur als Abbrand des im Behälter befindlichen Brandbeschleunigers und konnte rasch gelöscht werden. Die Brandverletzungen der Frau waren so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Einsatzkräfte der Feuerwehr leuchteten den Landeplatz für den Hubschrauber aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen