Thomas Dau ist neuer Vorsitzender des Gewerbevereins

Lesedauer: 5 Min
 Der gesamte Vorstand des Gewerbevereins Mengen mit neuem Vorsitzenden Thomas Dau (Fünfter von rechts), rechts daneben sein Stel
Der gesamte Vorstand des Gewerbevereins Mengen mit neuem Vorsitzenden Thomas Dau (Fünfter von rechts), rechts daneben sein Stellvertreter Klaus Müller. (Foto: Vera Romeu)
Vera Romeu

Der Gewerbeverein Mengen hat sich im Adler zur Jahresversammlung getroffen. Vorsitzender Marcel Dietsche zeigte sich in seinem Bericht über das vergangene Jahr zufrieden: Die Veranstaltungen und Aktionen seien gut gelaufen. Er trat von seinem Amt zurück. Neugewählt wurde Thomas Dau, der nun der Vorsitzende des Gewerbevereins ist. Als Stellvertreter wurde Klaus Müller gewählt und als Schriftführer Rolf Buck. Der Verein sucht eine neue Geschäftsstellenleiterin, Anna Maria Butzengeiger möchte die Aufgaben abgeben.

Bürgermeister Stefan Bubeck forderte den Verein in seinem Grußwort auf, die Termine für die verkaufsoffenen Sonntage 2020 vor dem 1. Dezember zu beantragen. „Da läuft die Frist ab“, sagte er. In Bezug auf das vergangene Jahr lobte er den Gewerbeverein: „Sie haben in der Stadt einiges bewegt.“ Dazu sei im Hintergrund viel geleistet worden. Auch werde es zunehmend schwierig Großveranstaltungen zu organisieren, weil die Sicherheitsanforderungen, die Bürokratie und der Datenschutz es erschweren. „Umso mehr spreche ich Ihnen dafür meinen Respekt aus“, sagte er. Er lobte den Herbsttreff, der eine gewisse Renaissance als Leistungsschau erfahren habe und viele Leute in die Stadt gezogen habe.

Er bot dem Gewerbeverein an, künftig auch den neu gestalteten Schillergarten mit seiner Bühne und attraktiven Spielplatz in die Veranstaltungen einzubeziehen.

Vorsitzender Dietsche blickte auf das Jahr 2019 zurück. Die Weihnachtsaktion mit der Verlosung von Einkaufsgutscheine sei wegen der neuen Datenschutzverordnung nicht gut gelaufen, weil ohne Adressen der Kunden, die Gewinner nicht zu ermitteln waren. Nun sei aber eine datenschutzverträgliche Lösung gefunden worden. In diesem Advent werden die Gewinner wieder ihre Gutscheine erhalten und so nach Mengen zum Einkaufen kommen, kündigte er an. Neu ist auch, dass eine „Mengener Weihnacht“ sich dem Wochenende des Weihnachtsmarkts anschließe. Die Stadt organisiere an den folgenden Wochenenden um den Martinsbrunnen herum mehrere weihnachtliche Stände. Dietsche bat die Einzelhändler, in diesem Zusammenhang bei der geplanten langen Einkaufnacht mitzumachen. Beide verkaufsoffene Sonntage haben bei gutem Wetter stattgefunden und waren erfolgreich, berichtete Dietsche. Beim Herbsttreff haben sich so viele Aussteller angemeldet, dass sogar Nebenstraßen einbezogen wurden.

Erfolgreiches Wirtschaftsjahr

Kassier Patrick Remensperger berichtete von einem erfolgreichen Wirtschaftsjahr. Der Herbsttreff haben einen kleinen Gewinn eingebracht und die Plakataktion am Bahnhof war erfolgreich. Die Kassenprüfer hatten ihren Bericht an den Vorsitzenden Dietsche geschickt, der ihn vortrug. Sie empfahlen die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde. Der Vorsitzende Dietsche kündigte die wichtigen Termine für 2020 an: Der Hamburger Fischmarkt wird wieder Anlass für den verkaufsoffenen Sonntag am 15. März sein. Der Herbsttreff finde am Samstag, 26. September, statt. Mit dem Motto „Mengen macht mobil“ wird am 18. Oktober der zweite verkaufsoffene Sonntag sein.

Nach den Regularien der Jahresversammlung hörten die Mitglieder einen spannenden Vortrag über die Möglichkeiten, Gewerbevereine zu stärken. Wolfgang Koch von der Beraterfirma Meyer und Koch aus Endingen gab interessante Empfehlungen, um die Arbeit des Gewerbevereins wirkungsvoll zu gestalten. Der neue Vorsitzender Thomas Dau dankte am Ende für den Vortrag und lud die Mitglieder zum Wurstsalat essen ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen