Stadtmarketing: Mengen wird ausgezeichnet

Lesedauer: 3 Min
 Stellvertretend nahmen Bürgermeister Stefan Bubeck, Wirtschaftsförderer Manuel Kern und Tobias Trinczek, Geschäftsführer des Ma
Stellvertretend nahmen Bürgermeister Stefan Bubeck, Wirtschaftsförderer Manuel Kern und Tobias Trinczek, Geschäftsführer des Marktplatz Donau, die Verleihungsurkunde entgegen. (Foto: Stadt Mengen)
Schwäbische Zeitung

Die Stadt Mengen hat sich im besonderen Maße um die Stärkung des innerstädtischen Handels und der nachhaltigen Attraktivität der Innenstadt verdient gemacht. „Mit den Maßnahmen der vergangenen Jahre und dem aktuellen Projekt ,Zukunftslabor Innenstadt’ zählt Mengen zu den fünf herausragenden Städten Baden-Württembergs im Bereich eines innovativen Stadtmarketiungs“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Bei der Feier zum Stadtmarketingpreis nahmen Bürgermeister Stefan Bubeck und Wirtschaftsförderer Manuel Kern die Auszeichnungsurkunde vom Handelsverband BW und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau entgegen.

Der Preis richtet sich an Kommunen, die sich in außergewöhnlicher Art und Weise um die Stärkung des innerstädtischen Handels und die nachhaltige Attraktivität der Innenstädte verdient gemacht haben. Mit dem besonderen Ansatz des „Zukunftslabor Innenstadt“ war die Stadt Mengen hierbei unter den Endrundenteilnehmern vertreten, und wurde für das kreative und innovative Konzept zur Reduzierung der leerstehenden Ladengeschäfte mit einer entsprechenden Urkunde ausgezeichnet. Wenngleich es auch letztlich nicht für den ersten Platz gereicht habe, heißt es weiter, so sei dies eine bedeutende Auszeichnung.

Es hatte im Wettbewerb viele Bewerbungen gegeben. Mengen konnte sich mit dem in Vorbereitung befindlichen Maßnahmenpaket zur Belebung der Innenstadt - unter anderem sollen eine Markthalle geschaffen und Existenzgründer angesprochen werden - einen Platz unter den fünf Finalisten sichern. Staatssekretärin Katrin Schütz, Handelsverbandspräsident Hermann Hutter und Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Sabine Hagmann, lobten den kreativen und innovativen Ansatz.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen