Stadtkapelle Mengen rockt am Ölbach

Lesedauer: 4 Min
Der Rock Hock geht bis weit in die Nacht hinein.
Der Rock Hock geht bis weit in die Nacht hinein. (Foto: PR)
vr

Die Stadtkapelle rockt zum dritten Mal ihr Publikum: Der Rock Hock hat sich etabliert und findet am Samstag, 3. August, am Ölbach, beim Probelokal, statt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. DJ Timo Kuchelmeister legt auf. Die Rockband „Raising Crown“ wird die Stimmung anfeuern und lodern lassen. Der Gitarrist der Band ist ein passionierter Musiker und Dirigent der Sigmaringendorfer Musikkapelle. Die Band spielt ab 19.30 Uhr.

Der Rock Hock geht bis weit in die Nacht hinein. Wie im vergangenen Jahr wollen sich die Musiker der Stadtkapelle ihren Gästen widmen, Zeit für Gespräche und selber auch viel Spaß dabei haben, erklärt Vorstand Klaus Voggel. Musik gibt es bis um 1 Uhr, ausgeschenkt wird bis um 2 Uhr. Urlaubsflair wird sich über Mengen legen. Der Eintritt ist frei.

Zum Zehnjährigen losgelegt

2017 überlegten die Mitglieder der Stadtkapelle, was sie zum Zehnjährigen des Probelokals den Bürgern Besonderes bieten könnten. Es sollte mal etwas ganz anderes sein und viele Leute ansprechen. Also bauten sie eine Bühne auf, stellten daneben ein Zelt. Schon zwei Mal hat der Rock Hock die Fans der Stadtkapelle begeistert. „Also auf ein Drittes“, sagt Vorsitzender Voggel.

Die Stadtkapelle spielt selber nicht, aber bedient ihre Gäste. Die Musiker tauschen ihre Instrumente gegen Schürzen und Tabletts aus und sind für Ihre Gäste da. Es sind so viele im Einsatz, dass die Zeit zu kleinen Gesprächen an den Tischen reicht, ohne dass andere Gäste auf ihr Getränk oder Essen warten müssten, erklärt Vorsitzender Voggel. Die Devise an diesem Abend lautet: „Bei dem Rock Hock feiert die Stadtkapelle mit ihren Gästen und lässt es sich auch noch gut gehen.“ Die Musiker wollen ihrem Publikum auf diese Weise für den Besuch der Konzerte und den Zuspruch über das Jahr danken.

Es wird einiges geboten. Auf der Bühne gibt es zunächst Musik. Es gibt eine Tanzfläche zu abrocken. In den Pausen legt wieder DJ Timo Kuchelmeister auf.

Für eine gute Bewirtung braucht es ein gutes Sortiment an Speisen. Die Firma Rauscher wirft ihren Grill an, brät Fleischküchle, Gyros, Currywurst und frittiert Pommes. Dieses Jahr werden zusätzlich knusprige Pizzen gebacken. Das Rock Hock Areal bietet verschiedene Möglichkeiten des Verweilens: Man kann an Stehtischen den Abend genießen, an langen Tischen sitzen oder im Weinzelt Platz nehmen. „Da gibt es sommerliche Weine und es ist ein wenig ruhiger“, so Voggel. Im Barzelt gibt es Longdrinks, die Urlaubsfeeling vermitteln. Die Preise der Bewirtung sind bewusst moderat gehalten. „Wir wollen vor allem zusammen feiern und reden“, erklärt Voggel.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen