Spielenachmittage haben sich etabliert

Lesedauer: 6 Min
Bei der Hauptversammlung werden besonders treue VdK-Mitglieder geehrt. Sofie Wiedergrün (4.v.l.) ist seit 50 Jahren Mitglied.
Bei der Hauptversammlung werden besonders treue VdK-Mitglieder geehrt. Sofie Wiedergrün (4.v.l.) ist seit 50 Jahren Mitglied. (Foto: Vera Romeu)
Schwäbische Zeitung
Vera Romeu

Sehr viele Mitglieder des Sozialverbandes-VdK sind am Samstag zur Hauptversammlung ins Hotel Baier gekommen: Der Ortsverband blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Der Ortsverband hat derzeit 328 Mitglieder, Tendenz steigend. Seine Aufgaben liegen in der Beratung der Mitglieder im Bereich des Sozialrechtes, in der Unterstützung beim Antrag einer Rente. Das Gesellige kommt nicht zu kurz: Viele Ausflüge und Veranstaltungen bringen die Mitglieder zusammen. Vorsitzende Erika Allmaier kümmert sich intensiv um den Ortsverband und seine Mitglieder.

Mit einer bewegenden Totenehrung begann die Jahresversammlung. Für jedes verstorbene Mitglied hatte Vorsitzende Allmaier einfühlsame Worte und erinnerte an die jeweiligen Persönlichkeiten. Im Jahr 2017 ist die Mitgliederzahl von 319 auf 325 angestiegen, trotz 15 Austritten. Vorsitzende Allmaier bedauerte, dass manche Bürger nur Mitglieder würden, um ihre Rente durchzufechten und dann wieder aus dem Sozialverband austreten. Das älteste Mitglied ist 97 Jahre alt, das jüngste gerade sieben. Mit Freude stellte sie Georg Jäger als neues Mitglied vor: Der Hohentengener ist zur Mengener Gruppe gewechselt. Als Musiker bereicherte er mit Liedern die Versammlung.

Homepage ist gut besucht

Vorsitzende Allmaier berichtete, dass die neue Homepage, die Markus Sauter betreut, gut besucht sei: 11 304 Besuche der Homepage und 17094 Seitenaufrufe wurden registriert. „Es lohnt sich, die Homepage weiterzuführen, immer mehr Senioren sind mit der digitalen Technik vertraut“, stellte sie fest.

Allmaier kündigte für 2018 die Ausflüge und Veranstaltungen an: am 16. Mai gibt es einen Halbtagesausflug ins Planetarium nach Laupheim, am 16. Juni ist das Sommerfest des Ortsverbandes, am 18. Juli steht der Ausflug an den Bodensee an, am 5. September gibt es den Vortrag im Hotel Baier über die Tätigkeitsfelder des DRK, vom 10. bis 13. September geht es vier Tage ins Erzgebirge, am 17. Oktober ist Halbtagesfahrt nach Bad Waldsee und am 15. Dezember Weihnachtsfeier im Hotel Baier. Neu ist seit Herbst 2017, dass sich die Mitglieder einmal im Monat zum Spielenachmittag im Hotel Baier treffen. Diese Nachmittage kommen sehr gut an, sagte Allmaier.

Krankenbesuche

Im Bericht von Schriftführer Roland Allmaier wurde deutlich, dass an den meisten Veranstaltungen des Ortsverbandes rund 80 bis 150 Mitglieder teilnehmen. Die Frauenvertreterin Magda Emminger berichtete, dass sie 34 Geburtstagsbesuche gemacht habe und 21 Mitglieder im Krankenhaus und Pflegeheim besucht. Auch wurde den Mitgliedern, die an der Weihnachtsfeier nicht teilnehmen konnten, das Geschenk nach Hause gebracht. Vorsitzende Allmaier bat darum, dass dem Vorstand gemeldet werden sollte, wenn ein Mitglied im Krankenhaus ist, damit es besucht werden könne.

Kassierer Wolfgang Knoch blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück und konnte einen hohen Kontostand vorweisen. Dieses Geld werde für 2019 gebraucht: Der VdK-Ortsverband Mengen werde sein 70-jähriges Bestehen feiern. Die Revisoren Lorenz Stößer und Eberhart Stauß attestierten eine gute Kassenführung.

Bürgermeister Stefan Bubeck nahm die Gelegenheit wahr, dem Ortsverband seine große Wertschätzung auszusprechen. Die steigenden Mitgliederzahlen seien eine Besonderheit, die meisten Vereine kämpften gegen Mitgliederschwund. Die erfolgreiche Arbeit sei beeindruckend.

Das zweite Grußwort sprach Franz Blumer als Stellvertreter des Kreisvorsitzenden: Er dankte für die geleistete Arbeit und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Orts- und Kreisverband.

Eine besondere Ehrung bekam Sofie Wiedergrün, die seit 50 Jahren Mitglied und aktiv engagiert ist. Vorsitzende Erika Allmaier dankte ihr mit einem Geschenkkorb und Franz Blumer überreichte Urkunde und Nadel.

Franz Reck bekam ein Weinpräsent für 25 Jahre Mitgliedschaft, samt Urkunde und Nadel.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Ingeborg Baur, Brigitte Becker, Ute Birkhofer, Amadeus Birth, Manfred Birth, Monika Blender, Maria Brendle, Willi Buchheimer, Susanne Buzzy, Halil Ciray, Marianne Endlein, Udo Endlein, Klara Ehrhart, Josef Feicht, Albert Anton Hecht, Magdalena Hecht, Reinhold Herbst, Zenta Kiem, Johanna Loibl, Jürgen Mannherz, Elvira Reents, Margret Reutter, Christian Rothmund, Otto Rothmund, Brigitte Spohn, Susann Ann Tarrant, Andreas Voggel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen