Sommerbiathleten qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Lesedauer: 4 Min

Die beiden Dominatoren bei den Damen beim Liegendanschlag am Schießstand. Vorne auf Bahn eins ist Anja Fischer, und auf Bahn zw
Die beiden Dominatoren bei den Damen beim Liegendanschlag am Schießstand. Vorne auf Bahn eins ist Anja Fischer, und auf Bahn zwei Judith Wagner, zu sehen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Im Biathlonzentrum Weiden für Luftgewehr und im Biathlonzentrum Ulm-Dornstadt für Kleinkaliber haben am vergangenen Wochenende die Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon stattgefunden. Gleichzeitig kämpften die Athleten bei diesen beiden Veranstaltungen auch um die Startplätze für die Deutschen Meisterschaften, die dieses Jahr in Bayerisch Eisenstein ausgetragen werden.

Bei den Junioren II (Jahrgang 2000/2001) erkämpfte sich Philipp Kaplan (SV Wolfartsweiler) im Sprint über 4 km einen hervorragenden 3. Platz, seine Zeit reichte jedoch nicht, um sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Philipp konnte sich aber mit der gewonnen Bronzemedaille trösten. Stefan Moß (Sgi Ennetach) ging bei den Junioren II (Jahrgang 1998/1999) an den Start und war sowohl im Sprint als auch im Massenstart konkurrenzlos und gewann zwei Goldmedaillen. Damit sicherte er sich auch Startplätze für beide Disziplinen bei der Deutschen Meisterschaft.

Beim Sprint bei den Herren erreichte Simon Konieczny (Sgi Ennetach) mit einer hervorragenden Laufleistung den 8. Platz und Gerd Miller (SV Wolfartsweiler) mit sehr guten Ergebnissen am Schießstand den 9. Platz. Leider verfehlten sie mit ihren Zeiten knapp die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Groß war die Freude dann bei Simon Konieczny, als er sich beim Massenstart über 6 km mit einem 7. Platz für das Turnier in Bayerisch Eisenstein qualifizieren konnte. Diesen Traum konnte sich Gerd Miller mit einem 10. Platz noch nicht erfüllen.

Zwei Damen qualifizieren sich

Bei den Damen musste Anja Fischer (Sgi Ennetach) nur der „Grande Dame“ im Biathlonsport, Judith Wagner (SSV Starzach), den Vortritt lassen. Im Massenstart gab es den gleichen Zieleinlauf, was für Anja Fischer die Qualifikation in beiden Disziplinen bedeutet. Karin Heinzler (SV Wolfartsweiler) lieferte ein nahezu perfektes Sprintrennen und konnte mit nur zwei Schießfehlern den Bronzeplatz belegen. Noch größer war die Freude aber darüber, dass sie sich mit ihrer Zeit qualifizieren konnte. Ihr gelang beim Massenstart keine weitere Qualifikation. Bei ihren ersten Rennen auf großer Bühne hatte Jennifer Schneider (SV Wolfartsweiler) große Freude und konnte sich über gute Platzierungen freuen.

Fischer mit Mordswochenende

Einen äußerst anstrengenden Wettkampfplan hatte Anja Fischer an diesem Wochenende zu absolvieren. In Dornstadt-Ulm ging sie bei den Landesmeisterschaften mit dem Kleinkaliber ebenfalls zweimal an den Start. Wieder ließen Judith Wagner und Anja Fischer der Konkurrenz keine Chance. Anja Fischer gewann erneut zwei Silbermedaillen und sicherte sich somit vier Startplätze für die Deutschen Meisterschaften.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen