Seniorenzentrum als „familienbewusst“ ausgezeichnet

Lesedauer: 3 Min
Als familienfreundlich gilt nicht nur das Seniorenzentrum der Zieglerschen in Villingen, in dem das Foto entstanden ist, sondern
Als familienfreundlich gilt nicht nur das Seniorenzentrum der Zieglerschen in Villingen, in dem das Foto entstanden ist, sondern auch das in Mengen. (Foto: Christiane Vollprecht)
Schwäbische Zeitung

Gemeinsam mit dem Landesfamilienrat Baden-Württemberg ist beim landesweiten Projekt Family-Net in Kirchheim das Prädikat „familienbewusstes Unternehmen“ an kleine und mittlere Unternehmen sowie Organisationen und Einrichtungen der Sozialwirtschaft der Region vergeben worden. Darunter auch das Seniorenzentrum der Zieglerschen in Mengen. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmittel sowie durch die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg.

Seit vielen Jahren sind die stationären und ambulanten Einrichtungen des diakonischen Sozialunternehmens „Die Zieglerschen“ als Prädikatsträger bei dem feierlichen Festakt vertreten. Alle Einrichtungen und die Verwaltung der Altenhilfe der Zieglerschen tragen das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“. Die Seniorenzentren Kirchentellinsfurt, Rot an der Rot und Wannweil unterzogen sich einem erneuten Zertifizierungsprozess und wurden somit rezertifiziert. Das neu errichte Seniorenzentrum Mengen bewies mit seiner Zertifizierung, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiger Bestandteil der gelebten Unternehmenskultur der Zieglerschen ist.

Family-Net bewertet die Aktivitäten der Unternehmen in zehn Handlungsfeldern: Führungskompetenz, Personalentwicklung, Arbeitsort, Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Kommunikation, geldwerte Leistungen, Service für Familien, Gesundheit sowie bürgerschaftliches Engagement.

„Die Mitarbeit in unseren Einrichtungen erfordert sowohl ein hohes Engagement jedes Einzelnen sowie die Bereitschaft sich kollegial ins Team einzubringen. Unsere Mitarbeiter haben Familien und stehen somit vor der Herausforderung, berufliche und private Belange gut miteinander zu vereinbaren. Die wichtigste Aufgabe für uns als Arbeitgeber besteht darin, alle Mitarbeiter bei diesem täglichen Spagat optimal zu unterstützen“, erklärte Sebastian Köbbert, Geschäftsführer Altenhilfe der Zieglerschen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen